Für Bienen, Hummeln & Co.

Projekt auf Insel bringt 60.000 Quadratmeter zum Blühen

Auf der Insel sollen mehr Blumenwiesen zur Unterstützung von Bienen und anderen Insekten entstehen. Dafür wurde das Projekt „Auf Rügen blüht dir was!“ ins Leben gerufen. Das Ostseebad Baabe, der Tourismusverband Rügen und das Biosphärenreservat Südost-­Rügen ziehen dabei an einem Strang. Auf Freiflächen in Ortschaften, bei Freizeitanbietern, bei Hotels und sonstigen Unterkünften auf der gesamten Insel sollen Blumenmeere angelegt werden. „Wir möchten ein Bewusstsein schaffen, dass Bienen, Schmetterlinge und andere Bestäuber-Insekten wichtig sind und nicht aussterben dürfen, da dies auch Konsequentzen für uns Menschen hätte“, so Judith Kleinsorge vom Tourismusverband Rügen. Die 27-Jährige ist die Projektleiterin. „Wenn Wiesen und Wälder karger werden, weitere Tierarten verschwinden und kaum noch gesundes Obst wächst, sind das verheerende Folgen für uns alle“, weiß sie. „Jeder kann etwas tun, um die Bienen und Insekten zu schützen.“
Bereits im vergangenen Jahr wurde das Projekt beworben und jede Menge Interessenten haben sich gemeldet: Schulen, Unternehmen und Kommunen. „Wir konnten für insgesamt 60.000 Quadratmeter Partner finden“, freut sich Judith Kleinsorge. „Bis Mitte Mai wird das Saatgut ausgebracht und ab Juli werden die Flächen dann in den schönsten Farben blühen – was ein wundervoller Nebeneffekt unserer Aktion ist“, so die Touristikerin. Projektträger ist die Kurverwaltung Baabe. Dort gibt es schon seit 2019 die Aktion „Baabe summt“ – sie war das Vorbild. Nun soll die Idee auf der gesamten Insel leben. Und es geht künftig noch weiter: „Unser Projekt soll an den Gemeindegrenzen nicht halt machen“, so Judith Kleinsorge. „Gäste und Einwohner werden künftig kleine Saatgut-Tüten käuflich erwerben können, um dort, wo sie wohnen, ihre Umgebung zum Blühen zu bringen.“ Das Projekt wird mit EU-Fördermitteln und auch seitens der Sparkasse unterstützt. Die Verkaufsstellen für das bienenfreundliche Saatgut werden auf der Internetseite www.auf-ruegen-blueht-dir-was.de bekannt gegeben.

Mit einem Kraftort-Ranger auf Tour

Dr. Ralf Marius Bittner führt Gäste durch den Park in Putbus

weiter

Es gibt immer einen „Rausweg“

Heike Seelenbinder hütet den Pilgerweg der Heiligen Birgitta auf Rügen

weiter

Fledermausschutz auf Rügen

Faszinierende nachtaktive Flieger können auf der Insel noch ausführlich beobachtet werden

weiter

Der Grüne Knollenblätterpilz

Pilzsammler sollten immer Vorsicht walten lassen vor dem sehr giftigen Pilz des Jahres 2019

weiter