Blue Wave auf dem Binzer Kurplatz | Foto: Binzer Bucht Tourismus | Ch. Thiele

Auf der Blauen Welle in den Sommer

Blue Wave Festival und Pier Session in Binz

It’s Bluestime: In Binz treffen sich vom 10. bis 12. Juni Musiker der internationalen Blues-Szene zum mehrfach prämierten Blue Wave Festival Binz.
Den Auftakt macht am 10. Juni die Straßenparade mit der Berliner Band Beat ’n Blow, die um 15 Uhr am Schmachter See startet und zum Kurplatz führt. Dort finden an allen drei Tagen die „Pink Piano“-Konzerte statt, zu denen sich die Musiker als Solist oder in Bands auf drei verschiedenen Bühnen treffen. Mit dabei ist natürlich der Festivalgründer und künstlerische Leiter Micha Maass. Dass der Blues weltweit zu Hause ist, beweisen unter anderem Mr. Delta Thunder, Tom Shaka aus den USA, Virginia & the Skybenders aus Schweden, die Jekkle Band aus Italien und der coolste Pianospieler Australiens, „the big voice from Down Under“, Pugsley Buzzard.
Auf dem Kurplatz gibt es am Freitag und Samstag von 15 bis 22 Uhr quasi non-stop Konzerte. Am Sonntag verabschieden sich die Blueser mit einem fulminanten Schlussspurt von 11 bis 15 Uhr.
Und auch außerhalb des Kurplatzes wird an vielen Ecken und Plätzen gezupft, gedrummt, geswingt und gesungen. Am Abend geht es zu den legendären Clubkonzerten und Sessions. Sie finden am Freitag und Samstag ab 22 Uhr statt. Der Eintritt ist überall frei. Wegen begrenzter Plätze ist jedoch eine Anmeldung notwendig, online auf binzer-bucht.de oder im Haus des Gastes.

Elektronische Musik, Grooves und Vibes zum Chillen am Strand bietet die Pier Session am 24. und 25. Juni jeweils von 14 bis 23.30 Uhr. Zwei Tage verwandelt sich die Binzer Seebrücke von der maritimen Flaniermeile zur stylischen Clubbühne. Auf dieser legen angesagte DJs feinste Musik zum Tanzen, Feiern und Entspannen für die Besucher auf den Floors am Strand auf. Zum Grundrauschen des Meeres gesellen sich dann spannende Klangwelten von Tech House bis Surf und Elektro-Pop fürs Relaxen in der Nachmittagssonne, beim Sonnenuntergang und bis in die Nacht. Am DJ-Pult stehen unter anderem Marek Hemmann, SVENSØN, Irie Jai, Guacáyo und Make A Move.

Wer gern durch die Historie reist, kann sich am 2., 20. und 27. Juni dem Spaziergang von Silke Wilcke anschließen. Sie zeigt als eloquente Dame im modischen Chic der Jahrhundertwende das Seebad Binz in der Zeit um 1900, als Bädervillen, Landungsbrücke, Damen- und Herrenbäder entstanden. Jeden Freitagnachmittag nimmt Helmut Graumann Besucher mit in die Historie des Ortes, indem er Seebad-Geschichte(n) „up Platt vertellt“. Die Teilnahme an diesen Touren ist kostenpflichtig und vorab online oder im Haus des Gastes zu buchen.

Weitere Informationen, Buchungslinks sowie der ausführliche Veranstaltungskalender sind unter binzer-bucht.de zu finden.

Direkt aus der Naturapotheke der Insel Rügen

Original Rügener Heilkreide entgiftet, entschlackt und pflegt die Haut

weiter

Safari mit Hanomag-Oldtimern

Volker Barthmann fährt Gäste mit Mannschaftswagen zu spannenden Orten

weiter

Aktivitäten rund um die Kneippschen Säulen

Gesundheitstage im Ostseebad und Kneippkurort Göhren

weiter

Der Rügenmaler Heinrich Herrmann

Rostocker Arzt hat Buch über den „Eisverkäufer von Juliusruh“ geschrieben

weiter