Foto: Lars Wehrmann Anzeige

Auf den Spuren Lyonel Feiningers

Das Ostseebad Baabe und die Umgebung mit dem Rad erkunden

Bevor der deutsch-amerikanische Karikaturist, Maler und Grafiker Lyonel Feininger (1871 bis 1956) seine Sommermonate auf der Insel Usedom und in Deep in Pommern verbrachte, wählte er das Ostseebad Baabe als Strandquartier und Ausgangsort für seine Zeichenexpeditionen. Feininger fand dort, was er brauchte: Ruhe und Einsamkeit. Als mit einsetzendem Badebetrieb Hotels und Gaststätten errichtet wurden und das Urwüchsige nach und nach verloren ging, verließ er Mönchgut. Das war 1907. Noch heute können Besucher auf seinen Spuren wandeln. Zum Beispiel auf einer geführten Radtour mit Dörthe Uloth, die bestens mit der Geschichte der Region vertraut ist. Die Lehrerin im Un-Ruhestand kennt die Insel seit Kindertagen und weiß auch von Feininger und Orten zu berichten, an denen er seine Naturzeichnungen anfertigte. Er war begeistert von dem enormen Licht und der Küstenlinie und fing an, zu skizzieren. „Sieben bis acht Stunden skizzierte Feininger täglich im Freien“, weiß Dörthe Uloth. Ihre Radtouren sind 30 bis 40 Kilometer lang und dauern je nach Interessen der Teilnehmer ungefähr vier bis fünf Stunden. „Feininger war zwar ein begeisterter Radrennfahrer“, erzählt sie, auf der Insel sei er allerdings wandernd oder mit dem Boot unterwegs gewesen.
Das Ostseebad Baabe ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Fahrradtouren. Die Radwege führen durch Heidelandschaft, Wälder und parallel am Wasser entlang, sind gut ausgebaut und im Sommer recht stark frequentiert. Aus diesem Grund weist die Kurverwaltung auf besondere Rücksichtnahme hin, insbesondere auf dem Radweg vom Baaber Bollwerk über den Fliegerberg nach Alt Reddevitz und wieder zurück. Auch die Ruderfähre vom Bollwerk nach Moritzdorf nimmt Fahrräder mit an Bord. Besonders sportliche Radler können bis Putbus weiterfahren. Der Radweg führt durch malerische Dörfer wie Preetz, Groß Stresow und Muglitz. Den Bodden haben sie dabei fast immer im Blick. Die Tour umfasst um die 23 Kilometer. Wer nach Göhren radeln möchte, kann den schattigen Kiefernwald wählen oder den Radweg parallel zur Ostsee. Diese Strecken umfassen nur wenige Kilometer. Höhenunterschiede sind vernachlässigbar. Von Göhren aus bieten sich Touren in Richtung Lobbe und Middelhagen an, vorbei am Windschöpfrad, ein um 1920 errichtetes technisches Denkmal. Und zum Abkühlen geht es in die nahe Ostsee.

Weitere Informationen:
www.baabe.de

Übers Land mit dem Bus samt ganzer Familie

Nordisch bewegen: Unkompliziert unterwegs sein und clever sparen mit VVR-Kombitickets

weiter

Fischertänze und Strandtheater

Die Anfänge von Göhren als Seebad und Kulturort

weiter

Auf militärtechnische Zeitreise in Prora

NVA Museum Rügen zeigt Panzer, Flugzeuge und andere Fahrzeuge

weiter

Kap Arkona – sonnenreich und einfach schön

Kreideküste und fast nördlichsten Punkt Deutschlands von der Seeseite aus erleben

weiter