Neues Dachtragwerk

Sanierungsarbeiten an der St. Maria Magdalena Kirche

In diesem Jahr wird das Dachtragwerk der St. Maria Magdalena Kirche in Neuenkirchen im Westteil Rügens saniert und der Chor und die Sakristei neu eingedeckt. Die in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaute Kirche befindet sich im nördlichen Teil des langestreckten Ortes. Das Gotteshaus umgibt ein Friedhof mit zahlreichen historischen Grabsteinen. Von einem Vorgängerbau stammen vermutlich die außergewöhnlich großen Findlinge und Feldsteine, die den Sockel der Kirche bilden. Der Backsteinbau mit einem eingezogenen Chor und einer Sakristei im Norden besitzt im Innern noch eine bauzeitliche Wandmalerei mit der Darstellung des Schweißtuchs der Veronica. Aus den folgenden Jahrhunderten haben sich verschiedene Ausstattungsstücke erhalten. Erwähnenswert ist die aus Bergen stammende Renaissancekanzel aus dem Jahr 1567.
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) beteiligt sich an den Arbeiten dank ihrer treuhänderischen Stiftung Raue Dorf- und Kleinstadtkirchen sowie zahlreicher Spenden mit 10.000 Euro. Das Gotteshaus gehört zu den über 550 Objekten, die die private DSD dank Spenden, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Mecklenburg-Vorpommern fördern konnte. Die Stiftung ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich seit 1985 kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale ein. Neben der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gehören auch der Rügener CDU-Landtagsabgeordnete Holger Kliewe, der pommersche Kirchenkreis, die Marlis Kressner Stiftung und die Stiftung KiBa zu den Förderern. Ganz besonders hervorheben möchte Pastor Dr. Martin Holz eine spontane Initiative der Einwohner, die sich um den Erhalt der Fialtürmchen mit je 2000 Euro bemüht haben. „Dreieinhalb von sieben Türmchen haben bereits ihre Paten gefunden“, ist er stolz.

Weitere Informationen:
www.denkmalschutz.de
Ev. Kirchengemeinde, Dr. Martin Holz, Tel. 038309/1363

In Baabe blüht und summt es wieder

Mönchguter Imker und die Kurverwaltung führen Projekt weiter

weiter

Magische Orte auf der Insel Rügen

Opferstein und Dobberworth haben immer die Fantasie angeregt Magisch wird die Insel Rügen immer dort, wo die Zeugnisse weiter

Wandern über den Deich oder Joggen am Strand?

Baabe – perfekt für alle, die sich gerne an der frischen Luft bewegen

weiter

Das Beste aus der Region

Inselgenuss bietet lokalen Produzenten und Händlern ein Forum

weiter