Fernbeziehung mit der Insel Rügen

Kreative Köpfe stillen Inselsehnsucht mit Streaming-Reihe

Wenn sich zwei Liebende nicht sehen können, wird das Herz schwer. So geht es derzeit auch vielen Menschen weltweit, die gerne an ihren Wunschort reisen möchten, es aufgrund der Corona-Zeiten aber nicht dürfen.

Um das Fernweh nach Rügen zu stillen, hat sich ein Teil des „Team Rügen“, darunter die Rüganer Björn Hinze von rügendruck putbus, Inselklang, die Filmcrew Christiane Burwitz und Stefan Pocha, etwas ganz Besonderes für alle ausgedacht, die die Insel lieben und gerne am Meer spazieren gehen würden, es aber nicht können. „Fernbeziehung mit Rügen“ haben sie ihr Projekt genannt, eine mehrteilige Streaming-Reihe von Inselklängen – verknüpft mit famosen Landschaften, mit dem sie die Inselsehnsucht stillen möchten. Ostern ging es an den Start und traf die User direkt ins Herz. Direkt nach der ersten Veröffentlichung des etwa einstündigen Films im Netz gingen die Klickzahlen in die Tausende.

Im ersten Teil legt Kommunikationsdesigner und DJ bjørnbørge auf dem Balkon eines schwimmenden Haus in den Wasserwelten in Lauterbach auf – bei warmem Licht und steigenden Temperaturen. Im Hintergrund der Greifswalder Bodden, die Insel Vilm. „Es ist ein Traum, hier leben zu dürfen“, schwärmt der Putbuser. Reaktionen kommen aus allen Teilen der Welt: „In Mailand blubbert das Ding von vorne bis hinten durch, lieben Dank!“

Im zweiten Teil steht Kreativtischler und DJ BenBenson auf der Binzer Seebrücke – mit Blick auf den weiten Ostseestrand und weiße Villen. „Hach ja, wie gerne würde ich jetzt auf der Seebrücke stehen, mit einer Flasche Inselbier“, schreiben Nutzer auf der Internetplattform YouTube.

Die Macher begeistern mit der Schönheit der Insel, grandiosen Klängen und einer Stimmung, die Lust auf barfuß am Strand tanzen macht. Möge diese Fernbeziehung niemals enden – oder eben doch.

Wer die Initiatoren, die das Projekt größtenteils ehrenamtlich aus Inselliebe machen, unterstützen möchte, kann sich gerne an Ideengeber Björn Hinze wenden: post@bjoernhinze.de

1. YOUNG-SOUND-DAYS in Göhren

Chance für junge Bands und Künstler verschiedenster Stilrichtungen auf dem Mönchgut

weiter

Lesung im Büchermarkt Garz

„negür und ein nordisches märchen“ von und mit Harald Gehrke in der Kulturscheune

weiter

Spätsommersausen in Sellin

Auch der Herbst hat schöne Tage und wird im Ostseebad gebührend gefeiert

weiter

Neil Young-Songs und Jazz in Garz

Andreas Schirneck und Birdhouse Jazz in der Kulturscheune des BÜCHERMARKTS

weiter