Eine Garantie gibt es nicht, doch die Chance auf einen kapitalen Fang ist immer da | Foto: Mathias Fuhrmann/Team Bodden-Angeln

Angeltouren auf Rügen

Die besten Angelspots der Insel auf geführten Touren kennenlernen

Auf der Insel Rügen gibt es eine besonders große Vielfalt an Angelplätzen und Arten, die man angeln kann. Weil die Landschaft so abwechslungsreich ist, sind Boddenangeln, Kutterangeln, und Watangeln ebenso möglich, wie Brandung- oder Trolling-Angeln. Besonders viel Fisch unterschiedlicher Arten gibt es im Südosten der Insel. Im Norden fängt man hauptsächlich Dorsche, Schollen, Hornfische und Hechte. Wer Aale und Barsche angeln möchte, sollte dies an den westlichen Stränden der Insel versuchen. Boddenangeln kann man in den Gebieten der Nationalparks Jasmund, Vorpommersche Boddenlandschaft und im Biosphärenreservat Südostrügen. Das beste Gebiet zum Watangeln ist der Bereich zwischen Dranske und Kap Arkona und die Sassnitzer Bucht. Aufgrund der Wetterbedingungen kann man an den Küsten der Halbinsel Wittow besonders gut Brandungsangeln.
Weite Teile der Bodden sind durch die Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft“ und „Jasmund“, das „Biosphärenreservat Südostrügen” und kleinere Naturschutzgebiete geschützt. In der naturbelassenen Landschaft zählt das Angeln zu etwas ganz Besonderem; wo in Deutschland kann man sonst noch Seeadler, Kraniche und Wildgänse beobachten und dabei noch kapitale Fische überlisten? Hinzu kommt die Ruhe und Abgeschiedenheit. Besonders das Raubfischangeln mit Kunstködern vom Boot aus erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Um die Fische auf den gigantischen Wasserflächen zu finden, braucht man Glück oder Erfahrung. Daher ist es besser, sich einem ortskundigen Angelführer anzuvertrauen.
Von Schaprode aus fährt Kapitän Adam Sadecki mit dem Kutter „Albatros“ und ab 8 bis 12 Personen zum Hochseeangeln in die Ostsee hinaus. Das Team Bodden-Angeln von Mathias Fuhrmann ist eine umfassende Serviceeinrichtung zum Thema Angeltouren auf Rügen. Doch auch mit Thomas Klatte kann man von Neukamp bei Putbus aus zum Angeln rausfahren. Für Angelguide-Gäste besteht zudem die Möglichkeit eine Unterkunft im Hotel und Restaurant Nautilus preisreduziert zu erhalten. Um in den Rügener Gewässern angeln zu können, braucht man einen gültigen Fischereischein und muss vor Ort die so genannte Küstenkarte erwerben.

Weitere Informationen:
www.bodden-angeln.de
www.hafen-schaprode.de
www.nautilus-guide.de

Im Sausewind durch das Selliner Hügelland

Radtour um den Selliner See verbindet Bäderarchitektur und Hinterland

weiter

Ostseebad Binz – Heimathafen für die Kultur

Kurplatz-Open Airs, Kulturkutter-Premiere und Schlossfest in der Granitz im Juli

weiter

Die letzte Gelegenheit auf Weltreise zu gehen

Das Sandskulpturen-Festival und Driftwood-Art begeistern in Binz

weiter

Entdeckungen im Naturschutzgebiet

Wanderung auf der Insel Pulitz mit artenreicher Flora und Fauna jetzt wieder möglich

weiter