Kap Arkona – sonnenreich und einfach schön

Kreideküste und fast nördlichsten Punkt Deutschlands von der Seeseite aus erleben

Es ist immer wieder unfassbar, welche wunderschönen Plätze es gibt, an denen man sprachlos verweilen und sich einfach an ihrem Anblick erfreuen kann. Die malerische Nordküste Rügens zählt zu einer dieser zauberhaften Gegenden, wobei vor allem das Kap Arkona heraussticht.

Klingt das vielversprechend? Um dies wirklich herauszufinden, können alle Interessierten sich an Bord der namensgleichen MS „Cap Arkona“ der Reederei Adler-Schiffe begeben, die tolle Fahrten ab Binz und Sassnitz zum berühmten Kap Arkona anbietet.
Von der Wasserseite aus haben Passagiere einen fabelhaften Blick auf die 43 Meter hohe Steilküste, die aus Kreide und Geschiebemergel besteht. Darauf befinden sich zwei Leuchttürme, ein Peilturm sowie die ausgegrabenen Reste der slawischen Jaromarsburg, die die wunderschöne Szenerie der Halbinsel Wittow komplett machen. Zudem umfahren Adler-Schiffe die Halbinsel Jasmund mit dem legendären Kreidefelsen Königsstuhl und kommen auch am alten „KdF“-Bad Prora entlang. Viel Geschichtliches hat sich in dieser Gegend abgespielt, worüber die Passagiere auf der Tour ebenfalls mehr erfahren. So kann man – umgeben von der frischen, wohltuenden Meeresbrise der Ostsee – völlig entspannen, es sich gutgehen lassen und nebenbei noch sein Wissen etwas aufstocken.

Das gesamte Panorama der Jasmunder Kreideküste ist atemberaubend und einen Ausflug wert.
Im Mai geht es jeden Dienstag und Donnerstag ab dem Hafen Sassnitz oder der Seebrücke Binz auf die Kleine Reise zum Kap Arkona. Neu in diesem Jahr ist die Tour immer dienstags als “Entdeckertour” mit Nationalpark-Guide an Bord sowie mit einer Forscherstation zum Anfassen und einer Bastelaktion rund um den Nationalpark Jasmund.
Das Ticket gibt es für Erwachsene ab 27,50 und Kinder ab 14,50 EUR. Wer mit der ganzen Familie an Bord kommt, erhält ein Familienticket ab 69,50 EUR.

Tickets sind online unter www.adler-schiffe.de, telefonisch unter der Service-Nummer 04651 / 9 87 08 88 (Ortstarif), im Büro der Reederei Adler-Schiffe im Stadthafen Sassnitz oder in den Kurverwaltungen an den Seebrücken der Ostseebäder Göhren, Sellin und Binz erhältlich.

Die Vielfalt im Ostseebad Göhren

Nordperd, Buskam und Bernsteinpromenade machen den Badeort attraktiv

weiter

Die großen Themen der Bibel

11. Sandskulpturen-Ausstellung auf Rügen

weiter

Einmal am Himmel über Hiddensee schweben

Verschiedene Rundflug-Routen ab Güttin und Privatpilotenlizenz mit Ostsee-Flug-Rügen

weiter

Rügener Apfel

Bio-Edelobstbrand mit Pommerschem Krummstiel Die schon am Baum leuchtenden Früchte des „Pommerschen Krummstiels“, erlangen nach kurzer Lagerzeit so weiter