12. Rügener Wanderfrühling

Romantisch wandern auf Rügen im Jubiläumsjahr von Caspar David Friedrich

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“, sagte einst der große Dichter und Denker Johann Wolfgang von Goethe. In diesem Sinne: Wanderstiefel geschnürt und auf in die Natur!
Dieser April steht wieder ganz im Zeichen des Rügener Wanderfrühlings. Hinzu kommt, dass die Teilnehmer im Jubiläumsjahr des 250. Geburtstages von Caspar David Friedrich auch auf den Spuren des bekannten Romantikers unterwegs sein können.
Dieses Jahr gibt es über 180 unterschiedlichste Angebote im Rahmen des Rügener Wanderfrühlings vom 1. bis 30. April zu erleben. So können interessierte Gäste
und Einwohner der Insel täglich aus mehreren Wanderungen und Führungen ihren Favoriten auswählen.
Zahlreiche Exkursionen stehen im Zusammenhang mit CDF. Lassen Sie sich bei diesen Touren an das Schaffen von Friedrich erinnern und sehen Sie einige Punkte seiner Sehnsucht aus der heutigen Perspektive. Immerhin sieben Mal weilte der Maler auf Deutschlands größter Insel und fertigte fast 100 Skizzen an, die ihm als Inspiration für einige seiner berühmten Bilder dienten.

Weitere Informationen unter
www.ruegen.de/wandern

 

Auftaktveranstaltung: Durch den Nationalpark Jasmund auf den Spuren von Friedrich und Grümbke
Erleben Sie mit dieser Wanderung zum Auftakt des 12. Rügener Wanderfrühlings eine von Burkhard Perleberg und Torsten Seegert geführte Tour durch den Nationalpark Jasmund mit spannenden Informationen. Vom Schloss Ranzow geht es am Steilufer in Richtung Stubbenkammer und zur „Victoria-Sicht“. Hier hielt sich der Romantiker Caspar David Friedrich auf und fertigte Skizzen für sein Gemälde „Kreidefelsen auf Rügen“. Unterwegs erfahren Sie Wissenswertes u. a. über die Sagensteine und den Herthasee mit der Herthaburg, wo auch schon der Dichter Johann Jacob Grümbke weilte. Weitere Stationen unterwegs sind der Pfennigkasten und die Wüstung Schwierenz. Mit einem Blick auf die Tromper Wiek geht es zurück nach Ranzow.

Wann: Ostermontag, 1. April 2024, 10 bis 15 Uhr
Treffpunkt: Schloss Ranzow, Lohme/OT Ranzow
Strecke: Wanderung 8 km
Anmeldung: Tourismusverband Rügen, Markt 25 18528 Bergen auf Rügen
Tel. 03838 807724 | mail@tourismus-ruegen.de
Kosten: kostenfrei
Anmerkung: Bitte nutzen Sie den Parkplatz Ranzow, weitere Parkplätze bei Bedarf am Schloss Ranzow

 

Walk with a local
So gibt es in diesem Jahr wieder einige Führungen, bei denen Einheimische den Gästen ihren Ort näherbringen. Dazu zählen u.a. die Führungen in der Stadt Bergen auf Rügen und im Ostseebad Sellin.
Natürlich ist beim Wanderfrühling auch an die Familien gedacht. Kleine und große Leute erfahren beispielsweise bei den Wanderungen durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen, durch die Wälder Granitz und Goor oder auch durch den Nationalpark Jasmund allerlei Wissenswertes.

 

Nicht alltägliche Angebote:
→ Seelenwanderung über den Friedensberg Sellin
→ Qi Gong und Yoga-Walk in Göhren und Sellin
→ SUP-Wanderung auf dem Selliner See
→ Whisky-Wanderung in Alt Reddevitz und Brauerei­führung in Rambin
→ Kinderwanderungen…

 

Abschlussveranstaltung: Im Welterbe Nationalpark Jasmund unterwegs
Entdecken Sie das Naturerbe Nationalpark Jasmund mit zahlreichen Stationen, die Sie vielleicht noch nicht alle kennen! Los geht es vom Forsthaus Werder zum Fliegerstein und zum Schlossberg mit Wallanlage. Diese hat auch der Dichter Johann Jacob Grümbke während seiner Wanderungen besucht. Vorbei an der Rognick-Wiese geht es zum Steinbach in Richtung Wedding, über den Küstenwanderweg zum „Hingst“ und entlang der Kleinen und Großen Wissower Klinken. Dann geht es weiter am Tipper Ort vorbei zur Arndt-Sicht. Von hier dann zu den Fahrnitzer Bergen, über die Kieler Kämme, den Auguste-­Victoria-Stein bis zum Abstieg am Kieler Bach – dem einzigen Wasserfall der Insel Rügen. Abschließend erleben Sie noch die Victoria- und Wilhelmsicht.

Wann: Dienstag, 30. April, 10 bis 15 Uhr
Treffpunkt: Sassnitz, Haltestelle Werder-Forsthaus (Buslinie 14, 18, 23)
Strecke: Wanderung 9 km
Anmeldung: Tourismusverband Rügen, Markt 25 18528 Bergen auf Rügen
Tel. 03838 807724, mail@tourismus-ruegen.de
Kosten: kostenfrei
Anmerkung: Nutzen Sie den Parkplatz „Nationalpark“ an der L303 (Sassnitz). Parkplätze am Treffpunkt sind begrenzt.

 

Tipp: Schlosspark Dwasieden und Friedrichs Großsteingrab
Der Tourismusverband Rügen beteiligt sich im Rahmen des bundesweiten Tages des Wanderns mit einem eigenen Angebot für Gäste und Einwohner der Insel.
Am Dienstag, 14. Mai 2024, geht es mit Dr. Katrin Staude von „Archäo Tour Rügen“ in den Schlosspark Dwasieden bei Sassnitz. Hier erwandern sich die Teilnehmer verschiedene Stationen im Schlosspark, darunter u.a. die Ruinen des ehemaligen Schlosses und die Hügelgrabnekropole. Besonderes Highlight im Jubiläumsjahr 250 Jahre Caspar David Friedrich wird die Station am Großsteingrab sein, das Friedrich einst malte. Mit Katrin Staude haben die Teilnehmer eine direkte Nachfahrin des bekannten Romantikers als Begleiterin auf dieser Wanderung an ihrer Seite.

Wann: Dienstag, 14. Mai 2024, 10 bis 13 Uhr
Strecke: rd. 4 Kilometer
Treff: Schmetterlingspark Sassnitz (Straße der Jugend 6b)
Anmeldung: Tourismusverband Rügen, Tel. 03838-807724, mail@tourismus-ruegen.de
Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.
Kosten: kostenfrei für Teilnehmer
Anreise: Pkw individuell oder ÖPNV-Linie 18 der VVR

Der Event-Monat wird veranstaltet vom Tourismusverband Rügen und seinen Partnern (zahlreichen Kurverwaltungen und Tourist-Infos sowie Unterstützer aus der Hotellerie und touristische Dienstleistern). Das komplette Programm mit allen Angeboten gibt es als Broschüre in den Kurverwaltungen und Tourist-­Informationen, bei den Partnern des Wanderfrühlings sowie online unter www.ruegen.de/wandern.

Bärlauchtage locken nach Putbus

Mit Messe rund um Regionalprodukte geht es am 1. April im Marstall los

weiter

Kap Arkona – sonnenreich und einfach schön

Schiffstour der Reederei Adler-Schiffe zum deutschen Nordkap mit nachhaltigen Eindrücken

weiter

„Auf Rügen blüht Dir was!“

Baabe summt dank Blumenwiesen und Bienen

weiter

Safari mit Hanomag-Oldtimern

Volker Barthmann fährt Gäste mit Mannschaftswagen zu spannenden Orten

weiter