Foto: FC_KV Baabe

Der Hafen Baabe ist ein Naturidyll

Zwischen Selliner See und sanftem Hügelland

Der Hafen Baabe gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Raum Mönchgut. Nicht zuletzt wegen der Ruderfähre, die bereits seit 1890 existiert. Per Muskelkraft werden Einheimische und Gäste über die Baaber Bek gebracht. 24 Ruderschläge benötigt Fährmann Kay-Uwe Strandmann für die 40 Meter breite Verbindung zwischen dem Bollwerk Baabe und dem Selliner Ortsteil Moritzdorf. Fahrräder werden ebenfalls übergesetzt. Am Baaber Bollwerk legen regelmäßig Schiffe der Weißen Flotte an. So verkehren beispielsweise regelmäßig MS „Sundevit“ zwischen Baabe und Lauterbach/Gager/Thiessow und die Solarfähre „Sünje“ zwischen Baabe und Sellin. Mit einer Mehrtages- oder Jahreskurkarte der Ostseebäder Sellin, Baabe, Göhren, Mönchgut sowie der Stadt Putbus werden Gäste auf den Schiffen der Weißen Flotte ab Hafen Sellin, Baabe (Bollwerk), Gager, Thiessow oder Lauterbach kostenfrei befördert. Allerdings müssen die Tickets im Vorverkauf oder online erworben worden sein. Ohne gültiges Ticket ist ein Transport nicht möglich.

Wer den Hafen mit dem eigenen Boot ansteuert, kann an einem der 25 Liegeplätze des Wasserwanderrastplatzes festmachen. Hafenmeister Mathias Raatz aus Baabe kümmert sich fünf Tage die Woche um einen reibungslosen Ablauf. An seinen freien Tagen ist Jens Hühnlein, Mitarbeiter bei der Kurverwaltung, zur Stelle. Der Baaber schätzt – wie alle Wassersportler, die hierher kommen – die Ruhe und die idyllische Natur: „Besonders die Abendstunden sind ein Erlebnis, wenn das angrenzende Hügelland, der Selliner See und die Having, eine Bucht im Rügischen Bodden, im warmen Sonnenlicht erstrahlen“. Nahe des Hafengeländes führt ein Radweg nach Thiessow oder weiter in den Baaber Ortskern. Das angrenzende Hotel „Solthus am See“ wirbt mit „Heimatküche“ und Wellness, am „gestrandeten“ Kutter „Lütt Matten“ gibt es Fischgerichte und kalte Getränke. Kinder können auf der Wiese oder auf einem Spielplatz toben.

Seit letztem Jahr organisiert die Kurverwaltung Baabe von Mai bis Oktober die Reihe „Musik am Hafen“, die jeden zweiten Donnerstag am Bollwerk durchgeführt wird. So auch am 11. August um 19 Uhr mit „Sixty 9 – a tribute to Bryan Adams“ und am 25. August um 18 Uhr mit Una & Stefan Keil, einem Neil Young Cover Duo. Abgerundet wird der Sommermonat mit dem Baaber Bollwerkfest am 19. und 20. August. Zu Gast werden das Jugendakkordeon Orchester „Tremolo – Nonstop“, Jörg Hinz und das Duo Ragadingdong am Freitag ab 16 Uhr sein. Im Laufe des Sonnabends entern der Prohner Shantychor, die Sassnitzer Blasmusikanten, „De Mönchguter Fischköpp“ und die Partyband „Zeitlos“ die Bühne. Um 12 Uhr geht es los. Verschiedene Gastronomen sorgen für das leibliche Wohl der Besucher, und auch die kleinen Gäste dürfen sich auf Kinderanimation und viele Spiele am Nachmittag freuen.

Weitere Informationen:
www.baabe.de

Kosegarten und der Sehnsuchtsort Rügen

Spuren der Romantik in Altenkirchen und Vitt im Norden der Insel

weiter

Goldene Aussichten vom Baumwipfelpfad

Familienführungen, Wanderungen und Naturwerkstätten im Naturerbe Zentrum Rügen

weiter

Nationalparks in MV feiern Geburtstag

Fotoausstellung im Nationalpark-Zentrum zeigt Wildnis vor der Haustür

weiter

Vom slawischen Gora zur Stadt Bergen

Die wechselvolle Geschichte der Inselhauptstadt

weiter