Eine Reise durch die wunderbare Welt aus Sand

Sandskulpturenschau im Binzer Ortsteil Prora steckt voller Wunder

Wo Künstler Bilder und Phantasie aus nassem Sand schneiden, da gehören auch Kunstwerke der Schöpfung hin. Bäume und Pflanzen bilden zusammen mit von Menschenhand geschaffenen Kunstwerken eine lebendige Landschaft. Diese Kombination aus Mineralkunst und wachsenden Elementen findet hier in einer ganz besonderen Umgebung zueinander. Tauchen Sie ein in Gefühle, Emotionen und schöne Momente …
28 Künstler aus neun verschiedenen Ländern haben im neu errichteten „Glaspalast“ im Binzer Ortsteil Prora eine einzigartige Sandlandschaft geschaffen. Nach dem Motto „What a wonderful world“ können Besucherinnen und Besucher wetterunabhängig auf 4000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in verschiedene Welten eintauchen.
9.000 Tonnen Sand haben die „Carver“, darunter Welt- und Europameister, über mehrere Wochen hinweg verarbeitet. Der stammt aus einer nahen Kiesgrube. Die Schau kann das ganze Jahr über besucht werden. Und wenn die Blätter von den Bäume fallen, dann ist es im „Glaspalast“ immer noch herrlich grün. Denn in diesem Jahr sind fast 5.000 Pflanzen hinzugekommen. Diese sind über die gesamte Ausstellungsfläche verteilt und ragen teilweise bis an das Glasdach heran.
Direkt neben der Sandschau befindet sich der Bücherzirkus mit mehr als 10.000 Titeln. Für diese brauchen Besucherinnen und Besucher nicht so tief in die Tasche greifen, da sie bis zu 90 Prozent reduziert sind. Dabei handelt es sich um Restposten und Mängelexemplare. Kochbücher, Kinderbücher, Romane, Sachbücher, Ratgeber, Bildbände, Post- und Glückwunschkarten stapeln sich übersichtlich verteilt auf Tischen. Und wer einen Bücherschatz gehoben hat, kann sich in das ebenfalls im Gebäudekomplex befindliche Restaurant setzen und sich dort bei einer Tasse Kaffee seiner Leselust hingeben.

Weitere Informationen:
www.sandfest-ruegen.de
www.buecherzirkus.de

Wie lebten die Mönchguter anno dazumal?

Geschichte neu erzählt in den Museen im Ostseebad Göhren

weiter

Glowe bietet mehr als Sonne und Strand

Gäste und Einheimische feiern im Juli ihren Hafen

weiter

Neuer Name, neues Konzept: Vju Hotel Rügen

Das einstige „Hotel Hanseatic“ in Göhren wurde umfassend modernisiert

weiter

Lotsenturm in Thiessow

Ausflug in die Natur der Halbinsel Mönchgut kann am Lotsenturm beginnen

weiter