Ein großes Herz für Regionalliteratur

Martina Korth sammelt alles, was mit der Geschichte Rügens zu tun hat

Es ist Dienstag kurz vor 11 Uhr. Über dem Haus des Gastes in Baabe liegt ein leichter Nebelschleier. Kinder toben auf dem Spielplatz nebenan. In der Ferne ist das Pfeifen der Kleinbahn Rasender Roland zu hören. Es duftet nach würziger Seeluft. Spaziergänger schlendern die Strandstraße entlang. Wenn es im Ort ruhiger wird, hat auch Bibliothekarin Martina Korth aus Bergen mehr Zeit für Gespräche – und zum Lesen. Seit Februar 2012 arbeitet sie in der einzigen Bibliothek auf Mönchgut und ist sehr dankbar, dass das Ostseebad auch in diesen stürmischen Zeiten die Einrichtung offen hält. Etwa 30 Jahre lang lag die Leitung in den Händen von Frau Fritz aus Baabe. Seit fast zehn Jahren ist Martina Korth die gute Seele und Herrin über 12.000 Medien, darunter knapp 9.500 Bücher, DVDs, CDs und Hörbücher. Verstärkung hat sie seit Kurzem durch Manuela Kontschack aus Seedorf, ehemalige Buchhändlerin in Putbus. Seit 2008 hat die Bibliothek ihren Platz im Haus des Gastes (bis dahin war sie in der Fritz-Worm-Straße).
„Die Bibliothek wird von Touristen wie Einheimischen gleichermaßen gut angenommen. Viele Urlauber kommen bei jedem Aufenthalt im Ostseebad Baabe. Hier haben sie Zeit zum Lesen“, freut sie sich über Stammbesucher. Besonders nachgefragt: leichte Strandlektüre.

Mittwochs führt Martina Korth eine Kreativwerkstatt für Kinder durch. „Seit zehn Jahren entstehen aus Haushalts- und Naturmaterialien kleine Kunstwerke“, erzählt sie. Ein kleiner Teil ist in Schauvitrinen im Treppenflur zu sehen. Die Nachfrage nach Angeboten ist groß, doch die Kapazitäten begrenzt. „Viele Gästekinder buchen direkt Plätze für das darauffolgende Jahr.“ Auch Kindergarten­kinder und Schüler sind regelmäßig in der Bibliothek anzutreffen. Bereits die Jüngsten sollen spielerisch an das Medium Buch herangeführt werden. Bücher, die bei den Jüngsten auf Interesse stoßen, werden mitgenommen und in Ruhe im Kindergarten angeschaut, verbunden mit Kreativangeboten.
„Als öffentliche Einrichtung haben wir auch einen Bildungsauftrag. Wir möchten uns aktiv bei der Leseförderung einbringen und freuen uns über jedes Kind, das mit den Eltern wiederkommt“, erzählt die Mutter einer Tochter.
In den Regalen finden sich Bücher aus zahlreichen Literatur­epochen. Welche Werke neu angeschafft werden, wird ganz demokratisch entschieden. Es gibt eine Wunschliste und nicht selten Bücherspenden von Einheimischen und Gästen. Aussortierte Bücher landen zum Mitnehmen in Regalen und Tischen auf dem Flur.

Martina Korths Herz brennt für die Regionalliteratur. Seit Jahren sammelt die gebürtige Rüganerin alles, was mit der Geschichte der Insel Rügen zu tun hat. Einen großen Teil der Autoren kennt sie persönlich. Zukünftig sollen Hobbyforscher im Haus des Gastes auch einen Arbeitsplatz vorfinden, um noch tiefer in die Geschichte der Insel eintauchen zu können. Dabei steht ihnen Martina Korth gerne zur Seite. In regelmäßigen Abständen gibt sie ihr Wissen über regionale Werke auch an der Kreisvolkshochschule zu diesem Thema weiter und engagiert sich als Naturführerin an ihrem Arbeitsort. So führt sie Interessierte zum Beispiel zu den schönsten Plätzen in Baabe und zeigt ihnen einheimische Blumen, Gräser und Kräuter. Sie liebt die Natur. In ihrer Freizeit wühlt sie gerne mit ihren Händen in der Erde, baut Obst und Gemüse an und versorgt sich größtenteils selbst. Auch Bücher zu diesem Thema befinden sich im Bestand der
Bibliothek.

Ein Tipp zu guter Letzt:
Monatlich lädt Martina Korth in der Veranstaltungsreihe „Baabe
liest“ regionale Autoren nach Baabe ein, die hier ihre Werke vorstellen. So erzählt die Rügener Historikerin und Journa­listin Susanna Gilbert am
11. Januar „Mord(s)geschichten von Rügen“ über tragische Unglücksfälle, Meuchelmorde, Hexenwahn und einen Toten im Schrank. Beginn ist um 19 Uhr im großen Saal im Haus des Gastes.

Weitere Informationen:
www.baabe.de
Telefon (Bibliothek): 038303/14224

Im Netz der Zeit

Altes Kühlhaus in Sassnitz soll Speicher für maritimes Kulturgut werden

weiter

„Wir lieben, was wir tun“

Frauke und Urte Kasüske über das Erfolgsrezept vom Rügen-Markt

weiter

Beziehungszauber

Clara Schumann und Johannes Brahms auf Rügen
von Dr. Reinhard Piechocki

weiter

Im steten Wandel

Das Deutsche Meeresmuseum Stralsund feiert 70. Geburtstag

weiter