Hier fliegen die Papierfetzen

Ein Basteltipp für die ganze Familie: Osterdekoration aus Eierkartons

Aus Eierkartons und Zeitungen lassen sich kleine Osterwelten zaubern. Bunt bemalt werden aus grauen, liebevoll geformten Schalen, Tierchen und Eiern echte Hingucker. Doch bevor es ans Formen und Bemalen geht, dürfen erst einmal die Papierfetzen fliegen.

MATERIAL
Eierkartons, Zeitungspapier, Küchenrolle,
Frischhaltefolie, Tapetenleim (Pulver), Topf,
Schüssel, Ball, Pinsel, Acrylfarbe

 

SCHRITT 1: Pappmaché
Eierkartons in kleine Fetzen reißen. Die Menge richtet sich nach der Anzahl der Ostereier, Schalen o. ä., die entstehen sollen. Die Pappstückchen in einen Topf mit heißem Wasser geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Alternativ können sie auch mehrere Stunden im Wasser weichen. Wichtig ist nur, dass sie schön weich sind und sich gut verarbeiten
lassen.

SCHRITT 2: Formen kneten
Zu den breiigen Kartonfetzen Tapetenleim dazugeben. Nun ist Fantasie gefragt. Wird aus dem Teigklumpen ein Ei oder ein Kücken? Ein Herz oder eine Tulpe? Jetzt wird geknetet und geformt. Es können auch Eierkartons umwickelt werden. Überschüssiges Wasser vorsichtig ausdrücken. Wird die Masse bröselig, einfach wieder etwas Wasser dazugeben. Wer möchte, kann zu guter Letzt einige Lagen Zeitungspapier oder Küchenrolle auflegen, um die Bilder, Buchstaben und dunklere Eierkartons zu verdecken. Gut durchtrocknen lassen. Wer eine Schale kreieren möchte, nimmt sich einen Ball oder eine umgedrehte Schüssel und bedeckt sie mit Frischhaltefolie. Nun wird das Pappmaché Lage für Lage aufgetragen. Ist die Masse getrocknet, werden Unebenheiten am Rand gerade (oder wellenförmig) abgeschnitten.

SCHRITT 3: Bemalen
Sind die Formen getrocknet, geht es ans Bemalen. Am besten eignen sich Acrylfarben. Doch Vorsicht! Sie lassen sich nicht mehr aus der Kleidung entfernen. Am besten eine Schürze umbinden oder alte Sachen anziehen. Je nach Lust und Laune können die Eier, Schalen und Co. nun kunterbunt angemalt werden. Sind sie getrocknet, lassen sich mit den Figuren Tisch und Fensterbank dekorieren. In die Schale Ostergras und süße Leckereien legen. Kleinere Eier und Figuren können an den Strauch gehängt werden.

Für die Ostertierchen, Eier und Schalen sollte viel Zeit eingeplant werden, da das Pappmaché und die Farben mehrere Tage zum Trocknen brauchen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Ergebnisse. Schicken Sie einfach ein Foto und eine kurze Beschreibung an redaktion@ruegen-aktuell.de

Endlich Herbstferien

Angebote der Region für Kinder, Jugendliche und Familien

weiter

Nachhaltigkeit zum Mitmachen

5. KinderUni Rügen findet am 3. Oktober im Nationalpark-Zentrum am Königsstuhl statt

weiter

Aktiv und heiter durch den Frühling

Wanderfrühling lockt mit Touren um Binz / „Pfeffermühle“ wird Stammgast im Ostseebad In der ersten Aprilwoche warten im weiter

Familienspaß im Westen der Insel

Fun- und Fahrattraktionen und Architekturmodell im Rügen Park in Gingst

weiter