Die Jasmunder Kreideküste in voller Pracht von der „MS Cap Arkona“ aus betrachtet – ein besonderes Erlebnis | Foto: Jens Frank

Kap Arkona – sonnenreich und einfach schön

Schiffstour der Reederei Adler-Schiffe zum deutschen Nordkap mit nachhaltigen Eindrücken

Es ist immer wieder unfassbar, was für wunderschöne Orte es gibt, an denen man sprachlos verweilen und sich einfach an ihrem Anblick erfreuen kann. Die malerische Nordküste Rügens zählt zu einer dieser zauberhaften Gegenden, wobei vor allem das Kap Arkona heraussticht. Klingt das nicht vielversprechend?

Wer das raue Nordkap Deutschlands einmal persönlich in Augenschein nehmen möchte, der geht an Bord der namensgleichen „MS Cap Arkona“ und unternimmt eine Tour mit der Reederei Adler-Schiffe. Diese bietet ab Binz und Sassnitz tolle Fahrten zum berühmten Kap Arkona an.
Von der Wasserseite aus hat man einen fabelhaften Blick auf die 43 Meter hohe Steilküste, die aus Kreide und Geschiebemergel besteht. Dort befinden sich zwei Leuchttürme, ein Peilturm sowie die Überreste der slawischen Jaromarsburg, die die wunderschöne Szenerie der Halbinsel Wittow komplett machen. Zudem umfahren die Passagiere dabei die Halbinsel Jasmund mit dem legendären Rügener Kreidefelsen Königsstuhl und kommen am ehemaligen „KdF“-Bad, dem „Koloss von Prora“ vorbei. Viel Geschichtliches hat sich in dieser Gegend abgespielt, worüber alle Teilnehmer auf der Tour mehr erfahren.
Umgeben von der frischen, wohltuenden Meeresbrise der Ostsee kann man sich auf diesem Schiffsausflug so völlig entspannen, es sich gutgehen lassen und nebenbei noch sein Wissen bereichern. Das gesamte Panorama der Rügener Kreideküste ist atemberaubend und einen Ausflug wert.

Jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag geht es ab dem Hafen Sassnitz oder der Seebrücke des Ostseebades Binz auf die kleine Reise zum Kap Arkona. Ab Binz startet die vierstündige Fahrt um 13.15 Uhr und ab Sassnitz um 14 Uhr.
Tipp: Jeweils Dienstags findet der Ausflug übrigens als „Entdeckertour“ statt. An diesem Tag begleitet ein Nationalpark-Guide die Tour zusätzlich. Für alle kleinen Entdecker ist dann eine Forscherstation zum Anfassen aufgebaut und es gibt eine Bastelaktion rund um den Nationalpark Jasmund.
Alle Infos und Tickets zu den Touren der Adler-Schiffe gibt es im Internet, telefonisch, lokal im Reederei-Büro des Stadthafens Sassnitz und in den ausliegenden Fahrplänen. Onlinebuchungen sind möglich.

Weitere Informationen:
Reederei-Büro Stadthafen Sassnitz, bekannte VVK,
Telefon: 04651 / 9 87 08 88
www.adler-schiffe.de/ruegen

Auf historischen Spuren und in die Kunst

Rundweg in Middelhagen führt in die Geschichte der Region

weiter

Bergen liegt am Wasser

Einst befand sich an der Gadmundstraße eine Fischersiedlung Die Stadt Bergen auf Rügen trägt ihren Namen, weil sie weiter

Sommer, Sonne, Ferienmode

Sonderausstellung des Chic im Osten e.V. im Stadtmuseum Bergen auf Rügen

weiter

Festwoche in Stralsund

Spielkartenfabrik feiert Jubiläum mit Vortrag, Jazz und einem Chor der Druckmaschinen

weiter