Flugplatz Güttin aus der Luft Vom Flugplatz Rügen starten tolle Rundflüge über die Insel Rügen und die Hansestadt Stralsund | Foto: Ostsee-Flug-Rügen GmbH, Steffen Maier

In den weiten Himmel über Rügen aufsteigen

Rundflüge und Privatpilotenlizenz auf dem Flugplatz Rügen
mit der Ostsee-Flug-Rügen GmbH

Seit Google Earth weiß jeder definitiv, wie die Welt von oben aussieht. Trotzdem hat ein Rundflug über die Insel Rügen und/oder die umliegende Region nicht an Reiz verloren. Denn nur aus der Luft erkennt man die ganze Schönheit der Insel: ihre abwechslungsreiche Gliederung von Land, Halbinseln, Landzungen und Wasser, die von den Jasmunder Kreidefelsenabbrüchen türkisblau gefärbte Ostsee vor Jasmund, ihre Boddenlandschaften und Bäderarchitektur sowie beeindruckende Bauten, etwa das Jagdschloß Granitz, die ehemalige „KdF“-Anlage Prora oder die Selliner Seebrücke. Ein Flug macht sichtbar, dass Rügen mindestens so schön ist wie ein Inselarchipel der Südsee.
Die Ostsee-Flug-Rügen GmbH macht den uralten Menschheitstraum des Fliegens auf der Insel seit der politischen Wende Anfang der 1990er-Jahre ab Güttin möglich. Auf dem Flugplatz weht seit Neuestem jedoch ein frischer Wind. Denn zum 31. Dezember 2017 ging sein langjähriger Geschäftsführer Gerhard Kleinert nach 26 Jahren wohlverdient in den Ruhestand und übergab das Steuer an seinen Nachfolger Steffen Maier. Dieser ist gebürtiger Schwabe aus Tübingen, Berufspilot, Fluglehrer und seit drei Jahren auf der Insel ansässig.
Er vermittelt in Güttin nicht nur die Kunst des Fliegens. Neben der Light Aircraft Pilot License – LAPL (A) à 30 Flugstunden und der Private Pilot License – PPL (A) à 45 Flugstunden kann man bei ihm auch die vor Praxisantritt unbedingt abgeschlossene theoretische Ausbildung (100 Stunden) absolvieren. Letztere wird hier ebenfalls als Onlinestudium geboten – darauf baut der praktische Erwerb des Privatpilotenscheins über die Rügener Flugschule anschließend auf. Möglich ist auch eine andere Kombination, wenn die Theoriekenntnisse beispielsweise woanders erworben worden sind und nur die Praxis auf Rügen absolviert werden möchte.
Weitere Angebote sind Auffrischungskurse für Piloten, die nach der Winterpause etwas aus der Übung sind, Vercharterung (anmieten) von Maschinen an Privatpiloten sowie Vermittlung von Charterflügen, das heißt eine Abholung von Gästen per Flugzeug direkt nach Güttin. Auch die Bereitstellung von Mietwagen und Fahrrädern zählt zu den Serviceleistungen am Flugplatz Rügen.
Wer neugierig auf den großen Überblick geworden ist, kann Rundflüge auf acht Routen buchen. Das Angebot reicht vom 20-minütigen Rundflug nach Binz und Putbus über einen 45-minütigen Flug nach Hiddensee, Kap Arkona, zur Kreideküste und über die Granitz, den einstündigen Rügen-Überflug bis zu 90-minütigen Ausflügen zu den Kaiserbädern auf der Insel Usedom oder zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst via Insel Hiddensee. Es werden dabei jedoch auch alle individuellen Wünsche berücksichtigt und/oder komplett andere Ziele überflogen. Specials in der kalten Jahreszeit bzw. im Frühling sind Sonnenuntergangs-Flüge.
Selbstverständlich ist jeder Flug immer wetterabhängig. Man steigt mit den erfahrenen Piloten der Ostsee-Flug-Rügen GmbH und bis zu drei oder fünf Fluggästen in einer Cessna 172 oder 206 in Rügens Himmel auf. Mit der Außenstelle Barth existiert zudem noch ein zweiter Standort für Rundflüge aller art.
Wen es übrigens interessiert: Mit den „Black Hawks“ existiert in Güttin sogar ein örtlicher Skydiver-Verein (Fallschirmspringen). Dieser besitzt eine eigene Maschine, die für Absprünge aus größeren Höhen modifiziert sein muss, um die Freiheit und Beweglichkeit in den Lüften entsprechend zu genießen.

Der Flugplatz Rügen ist verkehrsgünstig an der B 96 zwischen Bergen und Samtens gelegen. Da Fliegen ein tolles Abenteuer ist und traumhafte Blicke über die vorpommersche Landschaft und ihre Besiedelung aus der Luft erlaubt, können auf der Website über den Online-Shop Inselrundflug-Gutscheine erworben werden. Wer diese zum Osterfest als Geschenk ordert, darf die Route dafür komplett selbst bestimmen und wird dabei unvergessliche Fotos machen.

Weitere Informationen:
Telefon 038306 / 12 89
www.ostseeflugruegen.de

2. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Auch private Brauer sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe in ganz Deutschland auf der Spur Hobbybrauer aus ganz weiter

Ostseebad Binz – Heimathafen für die Kultur

Kurplatz-Open Airs, Kulturkutter-Premiere und Schlossfest in der Granitz im Juli

weiter

Heimatmuseum und Wappenstein

Wieker Heimatverein engagiert sich für den Zusammenhalt

weiter

Familienaufarbeitung einer Stasi-Akte

Lesung mit Berndt Seite in der Kulturscheune des BÜCHERMARKTs in Garz

weiter