Räucherfisch, Nudeln, Schiffchen

Auf Entdeckungsreise durch die Alte Pommernkate in Rambin

Die Alte Pommernkate in Rambin ist überregional bekannt für eine sehr große Auswahl an einheimischen Produkten: Wurst aus der Landschlachterei Gademow, Molkereiprodukte und Eier aus Poseritz, Bier aus der Störtebeker Brauerei Stralsund und Nudeln aus der hauseigenen Nudel-Werft.

Direkt an der Hauptstraße gelegen, ist das einstige Sägewerk heute Shoppingparadies für Einheimische und Touristen, die hochwertige Erzeugnisse von einheimischen Produzenten schätzen. Nicht nur Lebensmittel, auch Souvenirs für die Lieben zuhause wie die Rügener Kreidemännchen, Naturkosmetik aus Kreide und Ummanzer Stutenmilch, Kinderbücher und Urlaubslektüre sind auf zwei Etagen zu finden. Im Hof-Café werden feinste Kuchen und Torten aus der hauseigenen Konditorei angeschnitten. Es gibt warme und kalte Gerichte und kurz nach Sonnenaufgang sind die Frühstückstische gedeckt.

Wer den Hof betritt, wird umfangen vom Duft von frisch geräuchertem Aal, Lachs, Heilbutt, Makrele, Flunder, Buttermakrele und Saibling. Vor 17 Jahren hat Geschäftsführer Marco von Kessel auf dem Erlebnishof eine Fischräucherei eingerichtet. „Wie leben und arbeiten auf einer Insel. Da ist Fisch ein Muss“, ist von Kessel überzeugt. Die ruhigen Monate hat der Firmengründer genutzt, um gemeinsam mit seinem Team die hauseigene Fischräucherei umzugestalten. Seit März erstrahlt sie in neuem Glanz. „Wir lieben nicht nur köstliches Essen, sondern auch ein ausgefallenes Ambiente. Kreativität, gestalterisches Geschick, fleißige Helfern und Handwerkern aus der Region ist es zu verdanken, dass wir unsere rustikale Fischräucherei im gebrannten Holz-Design neu eröffnen konnten“, ist Marco von Kessel stolz.
Geräuchert wird auf Buchenholz. Für die nötige Würze sorgt Räuchermeister Detlef. Traditionellen Matjes- und Bismarckhering veredelt er zu verschiedenen Kräutermatjessorten – mit Bärlauch, Knoblauch oder Pfeffer. Die Fischbrötchen werden frisch vor den Augen zubereitet. In die Lachsbrötchen kommt zusätzlich eine selbstgemachte Honig-Senf-Sauce.
Die fanden bei einem inselweiten Fischbrötchen-Wettbewerb so großen Anklang, dass das Pommernkate-Team mit einer Silbermedaille geehrt wurde. „Bei uns gibt es Frische und Qualität zum fairen Preis“, fasst Geschäftsführer Marco von Kessel sein Konzept zusammen.
Hinter ihm stehen seine Mitarbeiter, viele vom ersten Eröffnungstag im Jahr 2003 an. Ständig entwickelt er neue Ideen und Konzepte: „Die Rügener Nudel-Werft erfreut sich immer größerer Beliebtheit, auch die Keksfabrik nimmt Fahrt auf. Es gibt bei (fast) jedem Besuch etwas Neues zu entdecken. Und seit März ist es die Fischräucherei im neuen Outfit“.

Weitere Informationen:
www.altepommernkate.de

In den weiten Himmel über Rügen aufsteigen

Rundflüge und Privatpilotenlizenz auf dem Flugplatz Rügen mit der Ostsee-Flug-Rügen GmbH Seit Google Earth weiß jeder definitiv, wie weiter

Im Zauberwald der Granitz

Mystisch, märchenhaft und im Winter wie verzaubert

weiter

Grillzeit im Störtebeker Brauquartier

Spannende Brauereiführungen mit anschließendem Grillabend in Stralsund erleben

weiter

Dampf & Tradition beim „Rasenden Roland“

Göhrener Bahnhofsfest und Fahrten im offenen Aussichts- oder beheizten Traditionswagen

weiter