Auf Sunset Flight mit der Cessna: Im Vordergrund die Halbinsel Jasmund , mittig die Häfen Sassnitz und Mukran | Foto: Ostsee-Flug-Rügen, Steffen Maier

In den Rügener Sonnenuntergang fliegen

Verschiedene Rundflug-Routen ab Güttin und Privatpilotenlizenz mit Ostsee-Flug-Rügen

Die sommerliche Waldblüte steht gerade in sattem Grün. Unendlich lange Strände und die Weiten von Ostsee und Bodden schlagen Gäste der Insel Rügen in ihren rauschenden Bann. Der Putbuser Circus, Jagdschloss Granitz und die Selliner Seebrücke, die Jasmunder Kreideküste, das Nordkap Arkona und die Boddenlandschaft im Inselwesten werden in Scharen besucht. Auch die Insel Hiddensee und die Hansestadt Stralsund im Süden Rügens sind gut frequentiert. Wer Touristenströmen allerdings gern aus dem Weg geht und trotzdem etwas Besonderes erleben möchte, der kann all dies auch einmal anders betrachten: nämlich aus der Luft. Von dort wird außerdem deutlich, dass Gesamt-Rügen aus Land, Halbinseln, Landzungen sowie Boddengewässern besteht und somit eigentlich ein wunderschöner Inselarchipel ist.
Ostsee-Flug-Rügen macht den uralten Menschheitstraum des Fliegens auf der Insel möglich. Steffen Maier, gebürtiger Schwabe aus Tübingen, Berufspilot und Fluglehrer, vermittelt in Güttin nicht nur die Kunst des Fliegens. Neben der Light Aircraft Pilot License – LAPL (A) à 30 Flugstunden und der Private Pilot License – PPL (A) à 45 Flugstunden kann man bei ihm auch die Nachtflugberechtigung absolvieren. Die Theorieausbildung wird als Onlinestudium geboten, parallel dazu findet die praktische Ausbildung statt. Möglich ist auch eine andere Kombination, wenn die Theoriekenntnisse beispielsweise woanders erworben worden sind und nur die Praxis auf Rügen absolviert werden soll.
Weitere Angebote sind Auffrischungskurse für Piloten, die nach der Winterpause etwas aus der Übung sind, Vercharterung (anmieten) von Maschinen an Privatpiloten sowie Vermittlung von Charterflügen, das heißt eine Abholung von Gästen per Flugzeug direkt nach Güttin. Auch die Bereitstellung von Mietwagen und Fahrrädern zählt zu den Serviceleistungen am Flugplatz Rügen.
Wer neugierig auf den großen Überblick geworden ist, kann Rundflüge auf acht Routen buchen. Das Angebot reicht vom 20-minütigen Rundflug nach Binz und Putbus über einen 45-minütigen Flug nach Hiddensee, Kap Arkona, zur Kreideküste und über die Granitz, den einstündigen Rügen-Überflug bis zu 90-minütigen Ausflügen zu den Kaiserbädern auf der Insel Usedom oder zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst via Insel Hiddensee. Es werden dabei jedoch auch alle individuellen Wünsche berücksichtigt und/oder komplett andere Ziele überflogen. Beliebtes Special im Sommer sind die Sonnenuntergangs-Flüge.
Selbstverständlich ist jeder Flug immer wetterabhängig. Man steigt mit den erfahrenen Piloten von Ostsee-Flug-Rügen und bis zu drei oder fünf Fluggästen in einer Cessna 172 oder 206 in Rügens Himmel auf. Mit der Außenstelle Barth existiert ein zweiter Standort für Rundflüge aller Art.

Park zwischen Meer und Bodden

Juliusruh blickt auf eine große Vergangenheit zurück

weiter

Rügensche Bäderbahn: Volldampf-Erlebnis im „Rasenden Roland“

Mit der Rügenschen BäderBahn durch die Adventszeit und über den Jahreswechsel Auch bei der Schmalspurbahn „Rasender Roland“ können weiter

Der nördlichste Punkt im Osten

Sieben Schneider finden Platz auf diesem Granitfindling

weiter

Hoffnung für Block V

Ausstellungs- und Bildungszentrum zur Geschichte Proras geplant Jahrelang hatten zwei gemeinnützig tätige Organisationen in Prora um ihren Bestand weiter