Mitarbeiter beräumen Reitweg Mitarbeiter des Biosphärenreservates schneiden die Reitwege frei | Foto: Stefan Woidig/Bildarchiv Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen

Pferdefreunde entdecken Mönchgut

Ausritte durch die Boddenlandschaft sind von besonders großem Reiz

Laut dem Internetportal Outdoor-Active stehen in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 39 abwechslungsreiche Reitwege zur Auswahl. Das scheint nicht viel, bedenkt man wie groß das Flächenland ist. Insgesamt stehen in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 6.480 Kilometer Reit- und Fahrwege zur Verfügung. Und so kann man davon ausgehen, dass außer den dort erwähnten Touren rund um den Tetzitzer See oder in Zirmoisel einige weitere Routen auch für Pferd und Reiter geöffnet sind.

Soeben haben die Ranger des Biosphärenreservats Südost-Rügen zwei beliebte Reitwege auf Mönchgut frei geschnitten. Zwischen dem Herzogsgrab bei Baabe und dem Ostseebad Göhren können die Reitsportler ab der neuen Saison wieder ungehindert entlang reiten. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, wurde das angefallene Schnittgut am Ort liegen gelassen. Das mag für Außenstehende so aussehen, als ob nicht ordentlich aufgeräumt wurde – doch ist dies wirklich nachhaltiges Denken. Das Pflanzenmaterial wird nämlich mit der Zeit abgebaut. Auf diese Weise werden die Nährstoffe wieder in den Pflanzenkreislauf zurückgeführt.

Die Naturschutzgebiete „Baaber Heide“ und „Göhrener Littorinakliff“, die soeben wieder freigeschnitten wurden, sind bei Reitern besonders beliebt. Wer nicht selbständig mit einem Pferd auf der Insel unterwegs sein möchte, der kann sich einer geführten Tour anschließen. Informationen zu Touren durch die Boddenlandschaft, durch Buchenwälder oder am Ostseestrand entlang geben die Kurverwaltungen. Eine Auswahl an Partnern findet man aber auch unter www.ruegen.de. Dort können Interessierte schon heute einen Reitausflug auf Rügen planen.

Besonders beliebt wurde in den vergangenen Jahren das „Wanderreiten“. Dabei geht es eher beschaulich zu, diese Art der Fortbewegung wird auch „Bummelreiten“ genannt, weil immer wieder Zeit ist, die Landschaft zu erkunden oder Rast mit einem Picknick zu machen. Wanderreiten auf Rügen ist ein spannendes Erlebnis. Die schöne Insel im Norden besitzt eine beeindruckende Natur, die sich am besten zu Pferd erkunden lässt. Ganz regionstypisch kann man dies auf Friesen oder Haflingern tun und so zum Beispiel sehenswerte Punkte wie das Kap Arkona, die Stubbenkammer, die Kreidefelsen oder die weiten Felder und Wiesen der Insel entdecken. Je nach Interesse kann man an Wandertouren zu Pferd teilnehmen, die einen oder auch mehrere Tage dauern.

Abhängig von der Strecke legt man am Tag zwischen 20 und 40 Kilometer zurück. Unterwegs gibt es bei den geführten Touren immer wieder Pausen. Dann wird ein gemeinsames Picknick eingenommen oder gegrillt. Auch mehrtätige Touren werden angeboten – dazu übernachten die Teilnehmenden manchmal in Zelten oder auf Stroh und Heu in einer schönen Scheune. Für Anfänger ist es übrigens ratsam, vorher einen Kurs zum Wanderreiten zu besuchen. Es besteht zwar die Möglichkeit, das Pferd von einem erfahrenen Reiter führen zu lassen, besser ist es aber in jedem Fall, man bereitet sich auf einem Reiterhof darauf vor. Erfahrene Reiter können meistens auch ihr eigenes Pferd mitbringen.

Auf der Halbinsel Mönchgut bietet unter anderem die P-Ranch in Alt Reddevitz geführte Reittouren an. Dabei erleben Teilnehmende die einzigartige Landschaft des Biosphärenreservat Südost-Rügen, die auf Mönchgut besonders idyllisch ist. Gemeinsam geht es über den „Fliegerberg“, vorbei an der Rinderkoppel, in den Wald Richtung Baabe und Göhren sowie durch die Baaber Heide. Der Ausflug führt weiter über die Wiesen zum Baaber Bollwerk. Von dort aus führt der Ritt direkt am Wasser der Having entlang – dabei sind immer wieder kleine Abstecher ans Wasser möglich.

I.V.E. OstseeDanceCup 2018 in Sassnitz

550 Tanzbegeisterte zu internationalem Amateur-Wettbewerb in Sporthalle Dwasieden Es ist eine Premiere: Am 28. April treffen sich 550 weiter

Winterspaziergang über den Baumwipfelpfad

Gute Laune in winterlicher Natur mit schönsten Aussichten über Ostsee, Wald und Bodden Im Naturerbe Zentrum Rügen gibt weiter

20 Jahre Vilm–Schwimmen

Rügens internationales Langstreckenschwimmen feiert 2018 großes Jubiläum

weiter

Guthaus Klein Kubbelkow

Unerwartetes Kleinod im Cottage-Stil nahe Bergen auf Rügen

weiter