Die Festspiele bringen die schönsten Orte der Insel zum Klingen

Festspielherbst Rügen 2021 mit dem Armida Quartett

Vom 15. bis 24. Oktober bringen die Festspiele Mecklenburg-­Vorpommern die Insel Rügen zum Klingen. Einmalig wird der Festspielfrühling Rügen in diesem Jahr zu einem Festspielherbst Rügen 2021. Fast alle der ursprünglich geplanten Veranstaltungen können in gleichem oder ähnlichem Zuschnitt stattfinden und so der Bogen von Kammermusik­werken über Künstlergespräche bis hin zu italienischen Chansons und Jazz gespannt werden.

Mit der Auflage im Jahr 2021 kehrt das Klassikfestival zu seinem Ursprung zurück, wenn nach längerer Pause wieder ein Streichquartett die künstlerische Leitung übernimmt. Das gefeierte Armida Quartett, NORDMETALL-Ensemblepreisträger 2014, wird gemeinsam mit zahlreichen musikalischen Freundinnen und Freunden ein rauschendes Fest der Kammermusik feiern. An insgesamt zehn Tagen widmen sich u. a. Kit Armstrong, Eckart Runge, Johannes Fischer, Benjamin Appl, Nils Landgren, das Heath Quartet und deep strings
einem facettenreichen Programm. Auch die international gefeierte Schauspielerin Martina Gedeck konnte kurzfristig für eine Veranstaltung gewonnen werden. Gemeinsam mit dem gefragten Pianisten Sebastian Knauer wird sie eine szenisch-musikalische Lesung zu George Gershwin präsentieren.

Zu einem besonderen Konzerthöhepunkt lockt Nils Landgren mit seiner roten Posaune in die Göhrener Nordperdhalle und bringt gemeinsam mit vier befreundeten Musikerinnen am 16. Oktober um 19.30 Uhr Jazz vom Feinsten auf die Insel. Von groovendem Funk über Bigband-Sound bis hin zu sentimentalen Balladen hat er wirklich für jeden
Geschmack etwas im Gepäck: Der Posaunist Nils Landgren hat sich mit seinem unverkennbaren, roten Instrument in den letzten Jahrzehnten einen Namen auf der ganzen Welt gemacht und ist zu einer der zentralen Figuren in der europäischen Jazzszene avanciert. Längst ist der nimmermüde Schwede nicht mehr nur Posaunist, Sänger und Komponist, sondern auch kreativer Programmgestalter.

Die Liebe zum Lied macht sie zu Brüdern im Geiste: Franz Schubert, Kurt Weill und Tom Waits. Unzählige Male haben sie das Leben in all seinen Facetten besungen und in unsterbliche Melodien gekleidet. Ungeachtet von Gattungsgrenzen entstanden aus unterschiedlichsten Einflüssen einzigartige Neukombinationen. Die ungebrochene Faszination für diese Lieder hat das Trio Belli-Rimmer-Fischer zu einem poetischen Programm inspiriert, welches sie am 21. Oktober um 19.30 Uhr im Kurhaus-Saal in Binz präsentieren. In der ungewöhnlich klangvollen Besetzung von Posaune, Klavier und Percussion huldigen Frederic Belli, Nicholas Rimmer und Johannes Fischer drei der bis heute außergewöhnlichsten Liedermacher und zeigen, wie gut Lieder auch ohne Worte klingen können.

Ausblick 2022
Vom 18. bis 27. März 2022 findet der Festspielfrühling Rügen auf Deutschlands größter Insel statt.
Da der Festspielfrühling 2020 pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, hat der weltweit gefeierte Geiger und Festspielpreisträger Daniel Hope nun 2022 die künstle­rische Leitung des Frühjahrsfestivals inne und holt den zehntägigen Festspielreigen nach. Gemeinsam mit jungen Talenten, die der Geiger in den letzten Jahren kennenlernen durfte, und altbekannten Partnern und Partnerinnen wie Josephine Knight, Maxim Lando, Ikki Opitz, dem Duo Runge & Ammon, der Neubrandenburger Philharmonie und dem Schauspieler Sebastian Koch, widmet er sich an zehn Tagen einem vielfältigen Programm.

Weitere Informationen:
www.festspiele-mv.de

Die Rettung für Inselsüchtige

Rüganer initiierten Video-Reihe „Fernbeziehung mit Rügen“

weiter

Pferdefreunde entdecken Mönchgut

Ausritte durch die Boddenlandschaft sind von besonders großem Reiz Laut dem Internetportal Outdoor-Active stehen in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 39 weiter

Das älteste Haus Stralsunds

Ossenreyerstraße 14 steht seit circa 760 Jahren im Zentrum der Hansestadt

weiter

Räucherfisch, Nudeln, Schiffchen

Auf Entdeckungsreise durch die Alte Pommernkate in Rambin

weiter