Foto: Christiane Burwitz & Stefan Pocha

Zeitgenössische Kunst in Alter Feuerwehr

Galerie Hartwich präsentiert Malereien, Keramik, Glas und Objekte

In der Alten Feuerwehr in Sellin wird heute zeitgenössische Kunst gezeigt. Bis Ende April sind in der Galerie Hartwich –ein historischer Backsteinbau in der Schulstraße 5 – einmalige Positionen im Dreiklang und Angriff auf die grauschattierte Gegenwart zu sehen: Annedore Dietzes Bilder prächtig aufplatzender Pfingstrosen sind in ihrer purpurnen Prallheit reichhaltige charakteristische Variablen, auf meeresblauen und fliederfarbenen Untergründen, nahezu tastbare male­rische Ereignisse. Die Japanerin Asana Fujikawa erzählt traditionelle, poetische, fabelhafte Geschichten in feinst und filigran ausgearbeiteten Keramiken voller Magie, exotischer und anrührender Märchenhaftigkeit, aus der Zeit gefallen und zeitgenössisch zugleich. Arrangiert auf und zwischen Designklassikern und schrägen Vintage-Fundstücken reflektieren oder absorbieren poinitiert die kontrastierenden Glasobjekte des gebürtigen Lübeckers Julius Weiland das Licht der Zeit. Geöffnet ist die Galerie Hartwich täglich nach Vereinbarung.

Weitere Informationen:
www.galerie-hartwich.de

20.000 Meilen unter dem Meer

Hotel & Restaurant „Nautilus“ südlich von Putbus ist besonderes Erlebnis

weiter

Uferpromenade in Juliusruh

Flanieren mit Meerblick auf der Halbinsel Wittow

weiter

Dampf & Tradition beim „Rasenden Roland“

Göhrener Bahnhofsfest und Fahrten im offenen Aussichts- oder beheizten Traditionswagen

weiter

In Wiek kann man wieder baden gehen

Attraktiver Ferienort mit Hafen besitzt nun wieder einen Badesteg

weiter