Werbung

banner

Kitesurfen auf Rügen lernen

Wetter auf Rügen

Routenplaner

TOP Ausflugstipps

Ausflugstipp: Putbus
Die von Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus letzte planmäßig erbaute Residenzstadt und Modellstadt des Späten Klassizismus präsentiert sich als ein "italienischer Traum" mit Stuck, Säulen und Rosen. Zentrum ist der Circus, ein kreisrunder Platz mit einem 19 Meter hohen Obelisken im Zentrum um den sich 15 klassizistische Häuser gruppieren. Die weiße Stadt im grünen Herzen Rügens ist die Kulturhauptstadt der Insel

Startseite » Inhalt » Vorwort

Vorwort


Ausgabe Oktober-November 2017


die Regentage des Sommers haben uns etwas durcheinander gebracht, denn eigentlich hat die Insel Rügen allen Grund, auf Sonnentage hin zu planen! Denn hier – zumindest am Kap Arkona – gab es 2016 im Durchschnitt die meisten Sonnenstunden in Deutschland. Doch nun war alles anders und Open Air Events wie Störtebeker oder die großartige Konzert-„SEASON“ im Ostseebad Binz mussten mit Regen umgehen. Wer jemals im Regen bei Störtebeker auf der Naturbühne auf den Auftritt des Helden gewartet hat – der weiß, wie schön es ist, wenn alle sich als Teil einer Gemeinschaft fühlen und man plötzlich bei wildfremden Menschen unter die Regenhaut kriechen darf. Auch Museen und Galerien waren heimlich froh über die trüben Tage. Denn ruckzuck füllte sich der Parkplatz und die Hütte war voll. Fahren Sie lieber ins OZEANEUM nach Stralsund, wenn nicht alle dorthin wollen, denn auf der Straße verlieren Sie so viel Zeit, dass Sie unterdessen schon das historische Handwerkerdorf in Gingst, das Uhrenmuseum in Putbus oder das Naturerbe Zentrum in Prora besucht hätten. Tolle Alternative: den Bus nehmen oder mit dem Zug fahren! 

Das Vergnügen, auf Rügen Produkte zu kaufen, die auch hier hergestellt werden, steigt von Jahr zu Jahr. Neu hinzugekommen ist soeben der Hiddenseer Kutterfisch. In vier

Geschmacksrichtungen gibt es die „Hiddenseer Dosen“ mit heimischem Fisch von hiesigen Fischern gefangen. Wer kulinarische Mitbringsel sucht, verfügt über eine gute Auswahl: Fruchtaufstriche aus Karola Zöllmanns Inselgenuss in Bergen, Exklusivbiere von der Störtebeker Brauerei in Stralsund, Kartoffeln und Wurst in Gläsern von Bauer Lange, Geflügelspezialitäten vom Erlebnisbauernhof Kliewe, Edelobstbrände in Bioqualität von der 1sten Rügener Edeldestillerie in Lieschow, Rosenschokolade aus dem Bioladen Kornrade am Putbuser Markt, die Rügener Pfefferlinge ein paar Häuser weiter, Stralsunder Marzipan, kaltgepresstes Rügener Rapsöl und vieles mehr. In der Alten Pommernkate in Rambin kann man fast alles auf dem Rückweg einkaufen, auch der Inselgenuss Bergen hält regionale Produkte in guter Auswahl bereit. Der Rügen-Markt in Lietzow und Thiessow findet von Mai bis Oktober statt und wer am Kap Arkona ist, kauft im alten Gutshaus auf dem Rügenhof ein. Wie eben bekannt wurde, ist für die Zukunft eine Markthalle in Sassnitz geplant, darauf freuen sich auch Rüganer. 

Bleiben Sie Individualist und nehmen ein gesundes Stück Rügen mit nach Hause!

Ihre Redaktion



nach oben