An die Eier, fertig, los!

Frühlingshafte Dekorationen zu Ostern

Beim Dekorieren rund um die Oster-Zeit sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wer bisher nur Eierfärben mit Naturfarben oder ähnlichem kannte, der wird bei diesen neuen Möglichkeiten ins Staunen kommen. Denn jetzt kommt Osterschmuck basteln 2.0.
Bei unseren frühlingshaften Ideen wird nämlich nicht mehr nur mit bunter Farbe gekleckert, sondern liebevoll und humorvoll beschriftet, beklebt und beglitzert. Außerdem kann man mit trockenen Zweigen und ein paar Handgriffen schöne Arrangements zaubern.

Washi-Tape
„Färbst du noch oder klebst du schon?“, könnte der Werbespruch für diese schnelle und kreative Dekoidee für Ostereier heißen: Washi- oder Masking-Tape liegt weiterhin voll im Trend. Dafür benötigen Sie Eier und Washi-Tape in verschiedenen Farben und Mustern.
Hier wird das Ei ganz nach Lust und Laune beklebt. Ob einfarbig, bunt oder gemustert, längs, quer oder diagonal, ist ganz Ihnen und Ihrer Phantasie überlassen.

Permanent-Marker
Visual Statements, also gedruckte Sprüche und Zitate, sind schon längst nicht mehr nur auf Postern und
T-Shirts zu sehen. Der Trend geht zur Typografie und zum Handlettering. Und der lässt sich auch ganz einfach beim Dekorieren von Ostereiern umsetzen.
Dafür benötigt man nur einen schwarzen Permanent-Marker und ein paar Eier (weiß und braun). Je nachdem, ob Sie die bemalten Ostereier als Schmuck zum Aufhängen nutzen oder doch als essbaren Hingucker auf dem Frühstückstisch servieren möchten, können sie entweder vor dem Beschriften ausgepustet oder hart gekocht werden. Dann werden mit dem Marker ganz einfach lustige Sprüche und Zitate oder umgedichtete Songtitel mit „Ei“ darauf gemalt.

Glitzer-Ideen
Zu viel Glitzer gibt es nicht. Und nach diesem Motto dekorieren wir auch unsere Ostereier. Dafür losen Glitzer in ein Schälchen geben. Ein ausgepustetes oder hart gekochtes Ei mit Sprühkleber rundherum einsprühen und im Glitzer wälzen. Alternativ können Sie auch nur eine Seite mit Glitzer bestäuben.

Verzweigtes
Mit trockenen Zweigen, die Sie auf jeden Osterspaziergang finden können, lassen sich im Handumdrehen schöne Arrangements zaubern. Zum Beispiel: Birkenzweige wild in Terrakottagefäß oder ähnliches „stopfen“, ein paar grün bemooste Zweige und eine Feder dazu stecken. Zur Krönung ein farbiges Ei: Fertig ist der Oster-Hingucker!

AHOI AHOI – Gute Laune mit Pfiff

Open Air Varieté an der Orangerie in Putbus

weiter

„Er soll klein bleiben und auf Rügen“

INSELKINDER VERLAG der Sellinerin Janet Lindemann macht Bücher für kleine Wasser-Fans

weiter

Die Wikinger kommen

Außerdem Seebrückentage und Kinosommer im Ostseebad Göhren

weiter

Romantik über den Baumwipfeln

Ein außergewöhnliches Abenteuer für die ganze Familie im Naturerbe Zentrum Rügen

weiter