Die Rettung für Inselsüchtige

Rüganer initiierten Video-Reihe „Fernbeziehung mit Rügen“

DJ bjørnbørge ist ein waschechter Rüganer, schaut aber auch gerne über die Küstenlinie hinaus, um neuen Input zu bekommen. Der Kommunikationsdesigner aus Putbus – mit bürgerlichem Namen Björn Hinze – gab mit den Auftakt einer Video-Reihe gegeben, die es in der Geschichte Rügens so noch nicht gab. Auf der Terrasse eines schwimmenden Hauses in Lauterbach hat er Ostern 2020 aufgelegt. Aus unverwechselbaren Lautsprechern – hölzerne Trichter, gefertigt in der Manufaktur von Inselklang und mit feinstem Soundsystem ausgestattet – drangen atmosphärische Klänge durch die Wasserwelt. Die Filmcrew Christiane Burwitz und Stefan Pocha aus Vilmnitz zeichnete das Schauspiel bei schönstem Sonnenschein auf. Alle Beteiligten hatten nicht nur die traumhafte Küste Rügens im Blick, sondern auch ein Ziel: das Fernweh nach Insel und Meer vieler Rügensüchtiger während des Reiseverbots zu stillen.

Aus dem einen Treffen wurden 25. Immer wieder zog es die Macher an verschiedene Orte auf Rügen, aber auch auf die westlich vorgelagerten Inseln Öhe und Ummanz sowie nach Stralsund. Dabei blieben sie nicht unter sich. Sie gewannen verschiedene Akteure, alle auf Rügen wohnhaft oder in einer besonderen Beziehung zur Insel stehend, die das Interesse an ihrer Heimat und für grandiose Klänge teilen. Was sie Ostern noch nicht ahnten, war, dass die Video-Reihe „Fernbeziehung mit Rügen“ so erfolgreich werden sollte, dass das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern Unterstützung zusicherte, um ihr Anliegen in die weite Welt zu transportieren. Da war der Gitarrist und Sänger Friedemann Hinz, den Björn, Christiane, Stefan und die führenden Köpfe von Inselklang in seinem Wohnort Streu bei Bergen besuchten, der über sein Leben während der Corona-Zeit plauderte und dazu Gitarre spielte: „Wir haben viel Musik gemacht. Wir hatten viel Zeit miteinander, auch für die Kinder. Dieses ganze Homeschooling-Gedöns hat uns auch mehr zusammengebracht. Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was ich kann und was ich nicht kann.“ Der Schüler Gedeon Jasper Thunhorst begeisterte in der St. Maria Magdalena Kirche in Neuenkirchen an der Orgel. DJ RØE schipperte auf der Motorfähre „Vitte“ der Weißen Flotte zwischen Rügen und Hiddensee hin und her. Zu den beeindruckendsten Location gehörten zweifellos die MV-Werften Stralsund. Hier gab sich SPMaudio die Ehre, ein Live-Projekt, das sich musikalisch mit tieferen Sound-Strukturen beschäftigt. Rügens Schwesterinsel Ummanz ist hauptsächlich als Windsurf- und Kite-Spot bekannt. Im Surfhostel Ummanz, auch Ummaii genannt, legte Sascha aka Irie Jai auf. Nixe ist Teil des Labels Rebellion der Träumer, tauchte vor dem Schaproder Bodden auf und ging auf der Insel Öhe an Land. Die Insel befindet sich im Besitz der Familie Schilling und ist für Publikumsverkehr gesperrt. Rinder weiden hier. Manchmal stehen sie knietief im Wasser. Die Band Country King hat in der Kleinbahn Rasenden Roland für erhöhten Kesseldruck gesorgt. Max Ehrke aka Iron Me war zu seinen Lebzeiten fester Bestandteil der insularen Musikszene. Ihm zu Ehren waren ausgewählte Tracks aus seinem Nachlass im Friedwald Pansevitz zu hören. Den musikalischen Part übernahm sein Freund Christian Parpat, kurz Pappel.

Innerhalb kürzester Zeit wurde die Video-Reihe zum festen Bestandteil im Leben vieler Inselbewohner, Neuentdecker und Wiederkehrer. Das Erfolgsrezept – einzigartige Inselorte, erstklassige Locations, feinste Musik, eigenwillige Gesprächspartner und die Gewissheit, dass das nächste Filmchen nicht lange auf sich warten lässt – haben ihnen Aufwind gegeben und durch tiefe Täler getragen. Wunderbare Luftaufnahmen runden die Beiträge ab. Wen das Fernweh packt oder wer Inspiration sucht: Auf www.youtube.de „Fernbeziehung mit Rügen“ eingeben, Lautsprecher aufdrehen und in die fantastische Inselwelt eintauchen.

Fortsetzung folgt …

Titelseite

Ausgabe September 2020

weiter

Bibelszenen aus Sand von der Insel Rügen

Bianca Lohr und Thomas van den Dungen vom Sandfest über den Sommer 2020

weiter

Mit 14 Jahren die Liebe zur Insel entdeckt

Wolfsburger Student hat Buch über Schlösser und Güter auf Jasmund geschrieben

weiter

Eintauchen in regionale Marinegeschichte

Museum zeigt Hubschrauber, der im Jahrhundertwinter zum Einsatz kam

weiter