Flotter Fisch, Bernsteintorte und Nudeln

Schlemmer- und Ausflugstipps vom Altstadt Hotel zur Post und BASECAMP OSTSEETOURER

Wer macht es nicht? Mit seinen Gedanken in die Ferne schweifen, sich den nächsten Urlaub erträumen? Das Team vom Altstadt Hotel zur Post Stralsund und BASECAMP OSTSEETOURER steht dabei mit Rat und guten Tipps zur Seite. Die unglaublich schönen und feinkörnigen Sandstrände der Ostseeküste Rügens sind schon lange kein Geheimtipp mehr und bei Urlaubern wie auch Einheimischen gleichermaßen beliebt. Auch Besonderheiten wie die Kreidefelsen und die kulturellen Highlights wie Seebrückenfeste und Konzertsommer sind weit über Deutschland hinaus bekannt. Doch auch auf der Urlaubsinsel gibt es kleine und große Attraktionen, die vielleicht noch nicht jeder kennt.
So zum Beispiel die Halbinsel Mönchgut. Für viele ist dieser Teil der Insel landschaftlich am schönsten. Hier befindet sich der östlichste Punkt Rügens, das Nordperd, von dem man seinen Blick über das offene Meer bis zur Greifswalder Oie und der Insel Usedom schweifen lassen kann. Wem der Ausblick vom Strand aus nicht genügt, der besucht am besten südlich von Thiessow den Lotsenturm.
Wer Hunger hat, findet auf Deutschlands größter Insel vor allem eines: Fisch. Ein wahrer Geheimtipp ist die Fischräucherei „Flotter Fisch“ mit angeschlossenem Imbiss in Wiek im Nordwesten der Insel. Mit seinem Standort – direkt am dortigen Hafen – ist die Frische der Produkte garantiert. Und so schmecken sie auch: frisch und lecker.
Nachmittags kehrt man am besten im Café Klatsch in Baabe ein. Hier wird noch jeder Kuchen selbst gebacken. Besonders beliebt: die Bernsteintorte.
Vom Frühstück bis zum Abendessen – in der Alten Pommernkate in Rambin wird man immer fündig. Im Hof-Café wird ein umfangreiches Frühstücksbuffet aus regionalen Speisen angeboten. Mittags kreiert die Hofküche leckere, hochwertige Mahlzeiten und die Backstube versorgt die Besucher den ganzen Tag mit frischen Brötchen, Brot, Kuchen und Torten. Ein wahrer Geheimtipp ist die Keksfabrik. Dies wird aber ganz sicher nicht lange so bleiben. In der Fischräucherei kann man sich nicht nur ein schmackhaftes „Andenken“ mit nach Hause nehmen, sondern auch Fischbrötchen essen. Der Hofgrill versorgt Groß und Klein mit Pommes, Backfisch und Currywurst. Kleiner Tipp: Unbedingt den Kartoffelsalat probieren. Die Auswahl an regionalen Erzeugnissen ist in der Alten Pommernkate groß. Wer sich mit Wurst, Käse, Konfitüren, Honig, Sanddornprodukten, Tee, Kaffee, Saft, Likören, Bier, Senf und Gewürzen eingedeckt hat, dem sei auch noch ein Besuch der Nudel-Werft empfohlen. Hier entstehen 60 Nudelsorten. Bei der Entstehung kann man in der gläsernen Schau-Manufaktur zusehen.

Weitere Informationen:
www.hotel-zur-post-stralsund.de
www.basecamp-ostsee.de

La Terrazza in Göhren

Rund 60 Pizzen, hausgemachtes Eis und eine überdachte Terrasse

weiter

Neue WEINWIRTSCHAFT eröffnet

Familiäres Restaurant der arcona LIVING APPARTEMENTS FIRST SELLIN überzeugt Die ersten Gäste haben sich bereits am Hochufer über weiter

Auf Sommertour

Bus-Ausflüge über die Insel Rügen – Zu den Störtebeker Festspielen nach Ralswiek

weiter

Mit Kultur gegen die leidvolle Geschichte

Klinikumskirche Stralsund ist Ort der Begegnung, des Gedenkens und der Musik Das heutige Krankenhaus „West“ in Stralsund wurde weiter