Kay Konrad, Gruß an Caspar David Friedrich | Foto: Stadtmuseum Bergen auf Rügen/Kay Konrad

Von Küste zu Küste

Sonderausstellung im Stadtmuseum zeigt Werke von Kay Konrad

Das Stadtmuseum Bergen auf Rügen präsentiert in seiner aktuellen Sonderausstellung Werke des Oldenburger Malers Kay Konrad unter dem Titel „Von Küste zu Küste“. Aufbauend auf der Städtepartnerschaft zwischen Bergen auf Rügen und Oldenburg in Holstein konzipierte Kay Konrad eine völlig neue Ausstellung mit zahlreichen bisher nicht vorgestellten Werken. Mit dem Titel „Von Küste zu Küste“ beschreibt der Künstler den Kern seiner Bilder. Konrad stellt zwei Küsten, die im Raum Oldenburg und die Rügener, neben- und gegeneinander.
Es war seine Faszination für die Buchenwälder und die Steilküste vom Weißenhäuser Strand, die den Künstler nach Rügen lockte, um die Kreidefelsen von Jasmund kennenzulernen. Auch hier stieß er auf einen dichten Buchenwald. Diese Parallelität ermutigte ihn, die beiden Landschaften künstlerisch zu verbinden. Der Künstler ließ und lässt sich oftmals durch die deutsche Romantik beeinflussen, das gilt insbesondere für die großen Maler Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge. So tritt in den ausgestellten Bildern das Original bzw. der Anklang der alten Meister deutlich hervor, doch durch Konrads bekannte Mischung aus Realismus, Phantasie und Surrealismus erhalten seine Werke eine neue Aussage.
Seine Hommage an Philipp Otto Runge wird besonders in den vier Bildern zum Märchen „Vom dem Fischer un siine Frau“ deutlich. Runge verfasste diese bekannte plattdeutsche Geschichte und schildert ausdrucksstark das Meer in prächtigen Farben. Was er mit Worten malte, setzt Kay Konrad in seinen Bildern auf Leinwand und Holz um. Die Verbindung zwischen der alltäglichen, greifbaren Wirklichkeit mit dem Phantastischen und Spirituellen macht vielfach den Reiz der Bilder des Oldenburger Künstlers aus und offenbart dem Betrachter eine andere geistige Welt hinter der sichtbaren Realität. Die Sonderausstellung ist noch bis zum 10. Januar 2020 zu sehen und ist ein weiterer attraktiver Grund, das Stadtmuseum auf dem Klosterhof einmal wieder zu besuchen.

Weitere Informationen:
www.stadtmuseum-bergen-auf-ruegen.de

WasserReich Jasmund

Lebensräume erwecken mit innovativem Erlebnis im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL Während im Weltnaturerbe die Buchen des Nationalparks Jasmund die stimmungsvolle weiter

Die Malerinseln Rügen | Vilm | Hiddensee

Hermann Eschke (1823 – 1900): Wortführer der Traditionalisten

weiter

Kunst in Putbus

Galerien in der Stadt haben ihre Jahresprogramme veröffentlicht Auch in diesem Jahr ist die fürstliche Residenzstadt Putbus wieder weiter

Im Dienste der Wegsamkeit

Altstadt Hotel zur Post Stralsund steht Gästen jederzeit in Sachen Regio-Infos zur Seite

weiter