Sommerakademie für Kunst

Zum Rahmenprogramm sind alle Kulturinteressierten willkommen

Vom 7. bis zum 17. September findet auch in diesem Jahr wieder die Sommerakademie auf dem Hof Uhleck am Königsstuhl statt. Schon zum dritten Mal können talentierte Amateure unter fachlicher Leitung 10 Tage lang in sieben unterschiedlichen Kursen Kunst machen. Zur Unterhaltung und Fortbildung für die Kursteilnehmer*innen finden an einigen Abenden außerdem Veranstaltungen statt, zu denen die Organisatoren Thomas K. Möller und Sabine Korneli auch andere Interessierte einladen.

Am 7. September liest Andreas Becker zum Thema „Die kleine Idee“ aktuelle Geschichten, die einen ganz besonderen Blick auf die kleinen und großen Geschehnisse des Alltags werfen. Am 9. September ebenfalls um 19 Uhr hält Reinhard Pieckocki einen Vortrag über „Brahms, Clara und die Frauen …“ und stellt damit sein aktuelles Buch „Beziehungszauber“ vor. Darin beschreibt er die Liebesbeziehungen zwischen Johannes Brahms und Clara Schumann.

Am 11. September beginnt die kleine Reihe an Kunstgesprächen. Zu „Kunst im Gespräch 1“ auf dem Campus Hof Uhleck in Hagen gewähren die Dozenten der Sommerakademie in kurzen Vorträgen Einblicke in ihre künstlerische Arbeit. An diesem ersten Abend sprechen der Fotograf Lorenz Kienzle und der Bildhauer Thomas K. Möller über ihre Arbeit. Zur Fortsetzung der Reihe am 13. September berichten die Dozenten des Malkurses, Annette Gundermann, und des Zeichenkurses, Dirk Richter, an Hand von Bildmaterial aus ihrer künstlerischen Tätigkeit.

Am 14. September treffen sich alle am Bienenstock in Hagen und schauen gemeinsam den Kinofilm „Frühlingssinfonie“ mit u.a. Rolf Hoppe, Nastassja Kinski und Herbert Grönemeyer. Der Film von Peter Schamoni behandelt die Geschichte von Clara Wieck und Robert Schumann.

Zum großen Abschlussfest am Montag, dem 16. September auf dem Campus Hof Uhleck laden Teilnehmende und Veranstalter zu einem Fest ein. Der Höhepunkt des Abends wird in diesem Jahr das Anzünden eines während der Sommerakademie entstandenen offenen Freibrandofens sein. Alle Einheimische und Urlauber sind herzlich eingeladen mit zu feiern, zu tanzen, ein Glas Wein zu trinken und dem Feuerspektakel zuzusehen. Am Tag darauf von 14 bis 16 Uhr werden die entstandenen Werke öffentlich präsentiert.

Außer der Präsentation beginnen alle Veranstaltungen um 19 Uhr, bis auf die Lesungen und die Filmvorführung sind sie außerdem kostenfrei. Ansonsten kostet es 5 Euro, Inhaber der Kurkarte Lohme und Kursteilnehmende zahlen 3 Euro.

Weitere Informationen:
www.sommerakademie-ruegen.de

Wäschekauf mit fachgerechter Beratung

Hochwertige Wäsche für Damen und Herren im -con-ta- Herstellerverkauf Binz

weiter

Norddeutsche Köpfe im MIZ

Medien- und Informationszentrum zeigt Collagen von Anna Görner Im MIZ ist aktuell die Bildreihe „Norddeutsche Köpfe“ von der weiter

Der wilde Blüsner

Aus dem Sagenkreis der Halbinsel Mönchgut

weiter

Rügens spannendstes Museum

Verstehen durch Begreifen in der Galileo Wissenswelt in Prora

weiter