Das Restaurant im Hotel Hanseatic

Ein Ausflug in die kulinarische Genusswelt auf dem Nordperd im Ostseebad Göhren

Er fällt sofort auf: Der weiße Turm, der aus den Bäumen auf dem Nordperd, dem höchsten Punkt des Ostseebades Göhren, ragt, ist von jedem Punkt im Ort gut zu sehen. Als Ausflugsziel beliebt, gehört der Aussichtsturm zum Hotel Hanseatic Rügen und Villen, dem größten Hotel im Ostseebad. 130 Zimmer und Suiten mit Meerblick und ein 1.000 Quadratmeter großer Wellnessbereich, mit Schwimmbad, Saunen, Massageanwendungen und Beautystudio, versprechen Traum-urlaub auf 4 Sterne-Superior-Niveau.

Groß ist auch das kulinarische Angebot des geschichtsträchtigen Hauses. In der Küche kochte bereits der namhafte Sternekoch Benedikt Faust. Seit August dieses Jahres führt ein junges Team um Christian Parow und Tobias Moritz Regie und bringt norddeutsche Küche, beliebte Klassiker und Trend-Food auf den Tisch.
Ganz neu im Programm des Restaurants ist der monatliche „Sushi-Abend“. Die kleinen Meisterwerke aus Reis, Algen, Fisch oder Gemüse sind auf der Insel schwer zu bekommen. Hier werden sie mit zappelfrischem Fisch in traditioneller Handarbeit zubereitet. Über aktuelle Termine und die Speisekarte des ganzjährig geöffneten Restaurants informiert die Facebook-Seite des Hauses.
Wer Essen mit Eventcharakter sucht, für den ist die „Küchenparty“ genau das Richtige. Diese kulinarische Veranstaltung sucht in der Region ihresgleichen und hat sich vom Geheimtipp zur gastronomischen Pflichtveranstaltung entwickelt. Jeweils an einem Samstag im April und November kocht das Küchenteam gemeinsam mit geladenen Gastköchen für Genießer. Im Restaurant und in der Küche, die zur Küchenparty allen Interessierten offen steht, bereiten die Köche ihre Kreationen direkt vor den Augen der Gäste zu und plaudern gern über verwendete Produkte und Zubereitungsarten. Am besten selbst besuchen – die nächste Küchenparty findet am 16. November statt. Karten inklusive aller Speisen und Getränke kosten 99 Euro pro Person.
Intimer geht es beim „Turm-Dinner“ zu. Auf der zweiten Ebene des Aussichtsturms, der für diesen Abend exklusiv seinen Gästen vorbehalten bleibt, serviert ein eigener Kellner ein fantastisches 5-Gänge-Menü. Neben dem Essen lässt sich hier ganz besonders die Aussicht auf die Ostsee genießen.

Wer in die Hanseatic Genusswelt eintauchen will, sollte sich Zeit nehmen. Das Haus bietet verschiedene Übernachtungsangebote speziell für Freunde guten Essens an. Die „Candle-Nights“ mit zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und einem 3-Gang-Menü bei Kerzenlicht sind bereits ab 109 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar.

Weitere Informationen:
Telefon 038308 / 5 15
www.hotel-hanseatic.de
www.facebook.com/hotel.hanseatic

Gartenfest im Gutshaus auf dem Rügenhof

Rund um den neuen Springbrunnen wird die regionale Vielfalt gefeiert

weiter

Urlaub in der ersten Reihe am Meer

Mit exklusiver Lage punkten die arcona LIVING APPARTEMENTS im Ostseebad Sellin

weiter

Der östlichste Zipfel der Insel

Unterwegs im Ostseebad Göhren

weiter

Stralsunder Vergnügungsgärten

Kaffee- und Gartenlokale des 19. Jahrhunderts – historische Orte des Genusses

weiter