Kunsthandwerkermarkt in Gingst

Musik, Tanz und Literatur laden zum Fest bei Mondfinsternis ein

Das früherer Handwerkerdorf Gingst ist ein gutes Beispiel dafür, wie Traditionen in die Zukunft geführt werden können. In die Ladengeschäfte am Markt sind engagierte Unternehmerinnen eingezogen, die historischen Handwerkerstuben mit Café, Garten und sonnabendlichem grünen Markt unterstützen die Attraktivität des Ortes. Weil die Infrastruktur stimmt und viele Engagierte an einem Strang ziehen, funktionieren auch die Märkte hier besonders gut. Mit der Gingster Kirche im Hintergrund findet am 10. und 11. August wieder ein Kunsthandwerkermarkt auf dem Marktplatz statt. Umrahmt von Keramikwerkstätten, Bioladen und Buchhandlung werden rund 45 Künstler und Kunsthandwerker erwartet, um dort ihre handgemachten Dinge anzubieten. Es macht immer Freude, dekorative Objekte für Haus und Garten zu kaufen, doch hier wird auch Nützliches angeboten – wenn es dann auch noch schön ist und ein künstlerisches Unikat, umso besser! Zu sehen ist alles, was in den Werkstätten der ausgesuchten Gäste hergestellt wird. Schmuck aus Holz und Edelmetall, Glaskunst mundgeblasen, Papierkreationen, Keramik für Haus und Hof und vieles mehr. Während die Eltern sich an den Marktständen mit den Kunsthandwerkern über deren Arbeit unterhalten, bekommen die Kleinen im Märchenzelt leuchtende Augen. Sie bauen selbst ein Puppentheater oder einen Bogen, mit dem sie schießen können. Auch die kulinarische Versorgung darf nicht fehlen bei diesem beliebten Ereignis. Dass es neben Rostbratwurst vom Grill auch vegane Speisen gibt, ist dabei selbstverständlich.
Der Markt der schönen Einzelstücke führt die Tradition des Ortes als Marktflecken fort. Bis 2018 wurde er von der Töpferin Roswitha Burgmann organisiert. Mit ihrer Keramikwerkstatt und dem Laden „Feinste Regionalwaren“, die beide am Markt liegen, nimmt sie auch an diesem 17. Kunsthandwerkermarkt wieder teil. Doch die Organisation haben nun Ute Uhlemann aus Dreschvitz und Katrin Zimmerling übernommen. Die Keramikerin Zimmerling bereichert seit kurzem die Kulturmeile am Gingster Markt. Sie ist in die Räume des Buchladens von Petra Dittrich gezogen, der sich nun gegenüber befindet.

Über den Dächern der Insel

Penthouse-Wohnungen und Dachterrassen sind der neue Trend

weiter

Traumhochzeit am Ostseestrand

Hotel Hanseatic Rügen macht den schönsten Tag des Lebens in Göhren möglich

weiter

Von Stralsund quer durch Deutschland

Mit dem BASECAMP OSTSEE TOURER auf begleiteten Touren das Land entdecken

weiter

10 Jahre Sandfest Rügen in Binz

Zum Jubiläum gibt es ein „Best of“ der faszinierenden Welten aus Sand

weiter