Musiker Tino Eisbrenner kommt mit seinem neuen Buch „Das Lied vom Frieden: Reisebilder eines Songpoeten“ | Foto: Agentur Tino Eisbrenner

Tino Eisbrenner auf 2. Rügener Buchmesse

Viele Verlage und ein bunter Mix aus Lesungen, Schreibkursen, Konzert und Theater

Am Pfingst-Wochenende, dem 8. und 9. Juni 2019, findet in den Räumlichkeiten des Naturerbe Zentrums Rügen in Prora nahe des Ostseebades Binz die 2. Rügener Buchmesse „Buch und Baum“ statt. Für diese Verkaufsmesse mit umfangreichem Kulturprogramm haben die beiden Organisatoren, die freie Journalistin und Verlegerin Janet Lindemann (Stralsund) und der freie Autor Dr. Frank Meierewert (Ostseebad Binz), erneut viele Verlage, Autoren und Illustratoren aus ganz Deutschland begeistern und einladen können.

Alle gedrucktbuchaffinen Besucher dürfen sich wieder auf ein vielfältiges Verlagsspektrum sowie weitere verschiedenste Teilnehmer an den Messeständen freuen. Von jeweils 10 bis 18 Uhr sind die auf Papier gebrachten kreativ-geistigen Ideen unterschiedlicher Genres zu entdecken, darunter Kinderbücher, literarische Reiseführer und in Handarbeit produzierte Bücher, Kalender und Postkarten. Mit dabei sind bekannte Häuser wie der Rostocker Hinstorff Verlag, Forever by Ullstein, Brunnen, Demmler und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sowie viele Kleinverlage aus der Region. Auch unser Haus rügendruck gmbh ist mit seinen Verlagspublikationen sowie einer Lesung unseres Autors Reinhard Piechocki vertreten. Mit den Verlagen, ihren anwesenden Autoren und Illustratoren sowie allen freien Teilnehmern aus ganz Deutschland kann man an diesem Wochenende ausführlich ins Gespräch kommen.
Ein besonderer Höhepunkt wird die musikalischen Lesung des Musikers und Autors Tino Eisbrenner sein. In seinem neuen Buch beschreibt er seine Erlebnisse und Eindrücke auf den „Musik statt Krieg“-Tourneen, die er seit Ende 2015 durch Deutschland, Österreich und Osteuropa gemacht hat. Russland, Georgien, Belarus, Polen, Tschechien hat er viele Male mit Musik bereist und dabei interessante Menschen und deren Sicht auf das Leben, die Heimat, ihre Geschichte und auch auf Deutschland kennengelernt. Auch die Buchautorin und ehemalige Chefredakteurin der Berliner Kulturzeitschrift DAS MAGAZIN, Martina Rellin, führt wieder ihre Schreibworkshops durch. (Autoren-)Lesungen, Konzert und Theater bereichern die Buchmesse. Am Samstag ab 18 Uhr gibt es außerdem ein Autoren- und Verlegertreffen für alle Teilnehmer.

Man stöbert sich also durch die Sortimente, entdeckt garantiert das eine oder andere tolle Buch, eine handgebundene Rarität oder nette Give-aways. Zwischendurch gönnt man sich ein Getränk, hört eine Lesung bzw. einen musikalischen Beitrag, speist Mittag oder Kaffee. Anschließend (oder natürlich auch mittendrin) sollte man sich nicht entgehen lassen, zwecks Bewegung an der frischen Luft den Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums mit seinem spektakulären Aussichtsturm „Adlerhorst“ zu erklimmen. So lässt sich völlig unproblematisch ein ganzer Tag (oder auch zwei!) auf der Rügener Buchmesse verbringen.
Veranstaltungsort ist wieder das Naturerbe Zentrum Rügen im Binzer Ortsteil Prora. Der Eintritt für beide Ebenen wird auch in diesem Jahr frei sein. Speisen und Getränke gibt es in der hauseigenen Boomhus Gastronomie. Das Naturerbe Zentrum ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: mit den VVR-Bussen der Linien 27 und 24, Haltestelle „Prora Baumwipfelpfad“; mit der Deutschen Bahn bis Bahnhof Prora, von dort weiter mit dem Bus ab „Prora-Nord“ oder 20 Minuten zu Fuß; mit dem Naturerbe-Prora-Express ab Seebrücke Binz. Auch großzügige Parkmöglichkeiten für Autofahrende sind direkt am Naturerbe Zentrum vorhandenen.

Weitere Informationen:
www.ruegen-buchmesse.de

Beziehungszauber

Clara Schumann und Johannes Brahms auf Rügen
von Dr. Reinhard Piechocki

weiter

Kulturkirche St. Jakobi

Großartiger Stralsunder Veranstaltungsort mit anspruchsvollem Kulturprogramm

weiter

Kultur im STRALSUND MUSEUM

Auf Spurensuche mit Erich Kliefert, Winterferien im Museum und Kulturtreff

weiter

Kirchen & Musiksommer im Norden

Kirchen im Norden sind wieder Treffpunkt für Kulturinteressierte

weiter