Park zwischen Meer und Bodden

Juliusruh blickt auf eine große Vergangenheit zurück

„Juliusruh“ – das ist ein schöner und passender Name für einen Ferienort. Sein Namensgeber, Julius von der Lancken, hat hier einen Park geschaffen und sein Schloss gebaut. Als spätbarocke Anlage im Stil des Rokokos angelegt, erfuhr der Park zahlreiche Veränderungen, das Schloss wurde 1945 niedergebrannt. Die Parkanlage wird von Norden nach Süden durch eine Mittelachse gegliedert und ist im Westen in rechteckige Quartiere aufgeteilt, die mit Linden bepflanzt wurden. Die wallartige Anlage, die sich ebenfalls dort befindet, sollte exotische Gewächse vor dem rauen Seewind schützen. Noch heute erinnert ein Gedenkstein in der Mitte des Parks an die Bemühungen seines Begründers. Für das Ostseebad Breege-Juliusruh ist der Park heute wieder ein unverzichtbarer Teil der Erholungsangebote. Besonders zu den Kurkonzerten finden sich zahlreiche Urlaubsgäste ein. Julius von der Lancken legte den Park an, als Rügen noch zum Königreich Schweden gehörte. Ab 1795 hat er daran gearbeitet und dies war ein mühsames Unterfangen, denn der Boden bestand aus unfruchtbarem Dünensand. 1803 wurde die Anlage an Philip Karl Riekmann verkauft, doch dieser ließ das Landhaus und die Wirtschaftsgebäude verfallen, der Park verwilderte. Erst als die Stadt Stralsund den Park 1835 erwarb, wurde er als Kurpark entwickelt.

Seit 1928 bildet der Ort Juliusruh an der Tromper Wiek schon eine Partnerschaft mit Breege, das wiederum am Großen Jasmunder Bodden liegt. „Erlebnis zwischen Bodden und Meer“ lautet der Werbeslogan des Ostseebads Breege-Juliusruh. Es ist das einzige, das auf der nördlichen Halbinsel Wittow liegt.

7. Wanderfrühling in und um Göhren

Natur- plus Architekturerlebnisse und Ostereierspaß in Mönchguts größtem Ostseebad

weiter

Weiße Villen und alte Schätzchen

Woche der Bäderarchitektur im Mai im Ostseebad Binz

weiter

Kunst in Putbus

Galerien in der Stadt haben ihre Jahresprogramme veröffentlicht Auch in diesem Jahr ist die fürstliche Residenzstadt Putbus wieder weiter

Exklusiv, großzügig und einfach himmlisch

Hotel Schloss Ranzow punktet mit Wellness, Golf und lässiger Eleganz

weiter