Die Ausstellung 1:1 Riesen der Meere im OZEANEUM wird manchmal sogar zum Kinosaal | Foto: Johannes-Maria Schlorke, Deutsches Meeresmuseum

Osterferienspaß und Saisonstart

Eventlesung, OCEAN FILM TOUR, Internationaler Museumstag am Deutschen Meeresmuseum

Ab 1. April gelten im MEERESMUSEUM wieder verlängerte Öffnungszeiten täglich von 10 bis 17 Uhr – so auch beim Osterferienspaß vom 13. bis 28. April. In dieser Zeit können die Gäste Zusatzangebote, wie den Tauchgang im Schildkrötenbecken und Familienführungen, erleben. Im OZEANEUM finden jeden Tag Schaufütterungen statt und spannende Tierbegegnungen am Demobecken.
Als besondere Veranstaltung steht am 16. April die Eventlesung inklusive Autogrammstunde zu „Alea Aquarius“ im OZEANEUM auf dem Programm. Dort liest Bestsellerautorin Tanya Stewner mit Schauspielerin Johanna Krumstroh aus dem 4. Band der Meermädchen-Saga „Die Macht der Gezeiten“.
Im NAUTINEUM öffnen sich am 1. Mai die Museumstüren nach der Winterpause. Auf dem Ausstellungsareal am Ufer des Strelasunds zwischen Stralsund und Rügen laden täglich Großexponate der Meeresforschung und Fischerei, wie Kutter, Fischerboote und historische Bootsmotoren, zur Entdeckungstour ein. Der Fischerschuppen aus den 1980er-Jahren und das Unterwasserlabor HELGOLAND sind sogar begehbar. Und das Beste daran: Der Eintritt ist frei!
Wiederholt macht die INTERNATIONAL OCEAN FILM TOUR (Vol. 6) im OZEANEUM Station. In der Ausstellung 1:1 Riesen der Meere werden am 2. April und am 3. Mai jeweils ab 20 Uhr die besten Meeresabenteuer und Wassersportfilme auf großer Leinwand gezeigt. Tickets gibt es unter www.oceanfilmtour.com und an der OZEANEUM-Kasse.
Tradition hat der Internationale Museumstag, der in diesem Jahr am 19. Mai stattfindet. Das OZEANEUM beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen rund ums Tauchen, die teils kostenlos auf der Hafeninsel vor dem Museum zu erleben sind. Dort wird ein originalgetreuer Nachbau der Kreeftschen Tauchmaschine öffentlich vorgeführt. Auch das Figurentheater Schnuppe mit Tauchermarionette Jaques schaut vorbei. Die Museumspädagogik plant Experimente zu den Themen „Druck, Sehen unter Wasser und Auftrieb“.

Weitere Informationen:
www.deutsches-meeresmuseum.de

Liebe, Kunst und leuchtende Laternen

Paare verewigen sich in der Seebrücke, Sandartisten und Martinsfest in Sellin

weiter

Zudar, Palmer Ort und andere Exoten

Halbinsel im Südwesten ist immer noch wunderbar unentdeckt

weiter

Großes Engagement für Motorradbegeisterte

Das Altstadt Hotel zur Post ist ideales BaseCamp mit dem Ostsee-Biker-Special Flex

weiter

Kunsthandwerkermarkt in Gingst

Musik, Tanz und Literatur laden zum Fest bei Mondfinsternis ein

weiter