Ein Selfie auf der vereisten Göhrener Seebrücke? Für Mönchgut-Liebhaber ist dies auf jeden Fall ein nachhaltiges Wintererlebnis | Foto: Kurverwaltung Ostseebad Göhren

Göhren in der Nebensaison erleben

Ausflüge in großartige Natur und sportliche Aktivitäten, Vorträge und Konzerte

Der Winter und nahende Frühling sind die perfekte Zeit, um einen Urlaub im Ostseebad Göhren zu genießen, der viel Ruhe und Entspannung bietet. Es ist ein idealer Ort, um einmal tief durchzuatmen oder sich den Kopf „freipusten“ zu lassen, ganz ohne Stress und Verpflichtungen.

Wer bei all der Ruhe dennoch etwas Geselligkeit und Zerstreuung sucht, dem seien die im Februar und März wöchentlich wechselnden Vorträge und gemeinsamen Spaziergänge empfohlen, welche jeweils samstags stattfinden. Bei den gemütlichen Ausflügen durch die Winterlandschaft oder zum Frühlingserwachen können sich Teilnehmer nach dem etwa zweistündigen Streifzug durch Göhren und seine Umgebung auf ein abschließendes wärmendes Heißgetränk und einen fantastischen Panorama-Ausblick im Turmcafé des Hotels Hanseatic freuen.
Bei den stattfindenden Vorträgen sind die Besucher entweder fotografisch mit Achim Wolff unterwegs auf einer Bilderreise über die Insel Rügen, eine schöne Multimediashow mit touristischen Highlights und persönlichen Empfehlungen. Oder sie erfahren von Silke Wilcke auf einer historischen Rügenreise viele spannende Geschichten und sehen beeindruckende Fotos von der Insel Rügen um 1900, als Seebrücken und Bäderarchitektur entstanden.
Genaue Termine, Treffs und weitere Informationen sind der Veranstaltungsübersicht des rügen aktuells, dem Mönchguter Veranstaltungskalender, der Internetseite www.goehren-ruegen.de sowie den Aushängen vor Ort zu entnehmen.
Den sportlich Interessierten, die sich einmal richtig auspowern möchten oder einfach nur etwas sportlichen Spaß und Bewegung suchen, sei die Göhrener Nordperdhalle (Telefon 038308 / 9 10 42) ans Herz gelegt. Bei jedem Wetter findet hier regelmäßig montags, mittwochs und freitags oder nach Vereinbarung Sport für die ganze Familie statt. Ob Tischtennis, Badminton, Kraftsport und noch einiges mehr, viele Sportarten können hier ausprobiert werden und laden dazu ein, etwas für die eigene Fitness zu tun. Denn wenn nicht im Urlaub, wann dann? Treffpunkt dafür ist die Gerhart-Hauptmann-Straße 1.
Bereits zum achten Mal findet vom 29. März bis zum 6. April der Festspielfrühling Rügen statt. Zehn Tage lang können die Besucher an den schönsten Orten Rügens internationale Spitzenmusiker in völlig verschiedenen Konzertformaten und im persönlichen Gespräch erleben. Für diese wirklich außergewöhnliche Konzertreihe konnte für 2019 der weltweit geschätzte Cellist Daniel Müller-Schott als künstlerischer Leiter gewonnen werden. Er hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, in dessen Zentrum die klassische Kammermusik verschiedener Epochen steht.

Das Ostseebad Göhren ist erfreut, mit der Nordperdhalle erneut Ausrichter des fulminanten Abschlusskonzerts zu sein. Auch in diesem Jahr wird dort ein ganz besonderer Gast begrüßt: Starsopranistin Simone Kermes wird gemeinsam mit ihren Musikerfreunden vom Fauré Quartett und Gastmusikern ein facettenreiches Galaprogramm mit Liedern, Opernarien, Tangos, Chansons und Marlene-Dietrich-Songs präsentieren. Das Konzert erklingt am Samstag, den 6. April um 19.30 Uhr. Karten sind unter anderem bei der Kurverwaltung Göhren erhältlich. Auch der Festspielbus der VVR ist an diesem Tag von Stralsund, Binz und Putbus über Sellin und Baabe nach Göhren und zurück unterwegs.

Weitere Informationen:
Kurverwaltung Göhren
Telefon 038308 / 6 67 90
www.goehren-ruegen.de

50 Meter über dem Meer

Der neue Grümbke-Turm in Neuenkirchen ist Attraktion

weiter

Auf dem Rücken der Pferde

Das Glück der Erde gibt es auf Rügen auch für Kinder in vielen Versionen

weiter

Frühling im Ostseebad Sellin

Osterwonnen, Küstenmarkt und Tanz in den Mai

weiter

Einmal am Himmel über Hiddensee schweben

Rundflüge und Privatpilotenlizenz auf dem Flugplatz Rügen mit der Ostsee-Flug-Rügen GmbH

weiter