Auf einer Wanderung entlang der Boddenküste kann man auch die Eisente beobachten | Foto: Berndt Fuhrich

Eiswanderung am Boddenstrand

Auf dünnem Eis fühlen sich Wasservögel besonders wohl

Als Anfang Januar die Westwinde das Ostseewasser in die Bodden drückte, waren die Anwohner hin- und hergerissen. Einerseits kam das Wasser ihnen bedrohlich nahe, manche Orte in Mecklenburg-Vorpommern hatten sogar mit Überschwemmungen zu tun und alles, was sie je über den Klimawandel gehört hatten, wirkte plötzlich glaubhaft. Andererseits wussten sie aus Erfahrung, dass es nicht so schlimm kommen würde und hofften auf Minusgrade. Denn nur alle paar Jahre kommt beides zusammen: eine Wasserfläche auf flachen Boddenwiesen und so viel Kälte, dass sich eine spiegelglatte Eisfläche bilden kann.
Doch auch wenn die Minusgrade nicht ausreichen, die Bodden zu Eis gefrieren zu lassen, schon eine dünne Eisschicht lockt die Vogelwelt an. Und wer zu dieser Zeit eine Wanderung entlang der Boddenküste unternimmt, kann die ganze Vielfalt der Vögel, die im Winter auf der Insel weilen beobachten. Strahlende Sonne über der glitzernden Eisfläche und dazu das Geschnatter und Getute der Rallen, Schwäne und Reiherenten, das bleibt ein unvergessliches Erlebnis.
Besonders gut eignen sich für diese Eiswanderungen die Küstenstreifen des Großen Jasmunder Boddens. Das kann an den Banzelwitzer Bergen sein oder bei Moisselbritz, im Waldpark Semper in Lietzow. Besonders schön, ist es entlang der Hochuferwege, doch auch am Rande des Kiefernwaldes der Schaabe auf der Boddenseite kann man großartige Erfahrungen machen. Auch der so genannte „lange Wech“ in Alt Redevitz, der bis auf die langgestreckte Halbinsel und zum Aussichtspunkt Reddevitzer Höft hinausführt, eignet sich für eine Wanderung im Winter. Ganz in der Nähe befinden sich auch die Zicker Berge – ein legendäres Ausflugsziel für alle wahren Kenner der Insel Rügen.
Besonders angenehm sind solche Wanderungen, wenn es auch Gelegenheit gibt, irgendwo einzukehren und sich mit regional inspirierten Köstlichkeiten zu belohnen. Wer am Großen Jasmunder Bodden unterwegs ist, der kann das Schlosshotel Ralswiek besuchen, das eine eigene Konditorei besitzt und ein wunderschönes Ambiente mit englischen Stilelementen aufweist. In Putbus lädt das Hotel & Restaurant Nautilus zu leckeren Fischgerichten und anderen Spezialitäten ein, doch auch die Konditorei im Rosencafé ist ein schönes Ziel. Am Selliner See erwartet der Gasthof Drei Linden seine Gäste mit regionaler Eßkultur“ und im Nordwesten Schillings Gasthof in Schaprode.

Saison der Freiluftveranstaltungen startet

Mönchguter Heringsfest, OldtimerRallye, Kurmusik und mehr im Ostseebad Göhren

weiter

I.V.E. OstseeDanceCup 2018 in Sassnitz

550 Tanzbegeisterte zu internationalem Amateur-Wettbewerb in Sporthalle Dwasieden Es ist eine Premiere: Am 28. April treffen sich 550 weiter

Rügener Apfel

Bio-Edelobstbrand mit Pommerschem Krummstiel Die schon am Baum leuchtenden Früchte des „Pommerschen Krummstiels“, erlangen nach kurzer Lagerzeit so weiter

Naturerbe Zentrum Rügen – Das Bildrätsel

Kennen Sie die interessantesten Orte auf Rügen und in Stralsund?

weiter