BallettVorpommern | Foto: Vincent Leifer / rügen aktuell

Das Theaterrätsel

Don Quijote – Ein Mensch, der die Wirklichkeit umgestalten will.

Ralf Dörnen hat einen wahren Klassiker der Weltliteratur neu für die Ballettbühne entdeckt. Geistreich und humorvoll schuf der Dichter Miguel Cervantes de Saavedra den spanischen Landedelmann Don Quijote, der sich vornimmt, ein Ritter zu werden. Den Bauern Sancho Panza wählt er sich zum Gefährten. In seinen Abenteuern sieht er sich stets als heldenhafter Kämpfer für das Gute, und auch die Tatsache, dass er von seinen verständnislosen Mitmenschen regelmäßig ausgelacht wird, ja, sogar Prügel bezieht, mindert seinen Einsatz nicht.
Vier Episoden greift Ralf Dörnen in seinem Ballett „Die Träume des sinnreichen Junkers Don Quijote de la Mancha – Ritter von der traurigen Gestalt“ aus Cervantes‘ 1.200-seitigen Epos auf, um das Schicksal des idealistischen Weltverbesserers mit dem BallettVorpommern zu gestalten. Das Ballett wird begleitet von der eigens dafür komponierten Musik von Stephan Marc Schneider. Es spielt das Philharmonische Orchester Vorpommern.

Letzte Vorstellung:
Freitag, 5. April um 19.30 Uhr
Theater Vorpommern
Stralsund (Olof-Palme-Platz)

Karten-Telefon: 03831 / 264 61-24, -50
www.theater-vorpommern.de

Rätselfrage:
Wie hieß Don Quijotes Pferd?

Senden Sie uns Ihre Antwort bis zum 18.03.2019 zu und gewinnen mit etwas Glück 1 x 2 Eintrittskarten für eine Vorstellung des Balletts „Die Träume des sinnreichen Junkers Don Quijote de la Mancha – Ritter von der traurigen Gestalt“ von Miguel Cervantes de Saavedra in Stralsund.

Stralsunder Fayencen

Kunsthistorikerin Gesine Schulz-Berlekamp über die Geschichte der Stralsunder Manufaktur und die aus ihr hervorgegangenen Fayencen Fayence ist gebrannte weiter

Das Theaterrätsel

La Bohème – Szenen aus dem Künstlerleben

weiter