Die Magie des Kinos ist in den Lichtspielen Sassnitz jeden Freitag zu erleben | Foto: Lichtspiele Sassnitz e.V.

Kinoerlebnis im Grundtvighaus

Lichtspiele Sassnitz zeigen Filme jenseits des Mainstreamkinos

In den großen Städten sind die kleinen Programmkinos die Orte, wo sich Cineasten treffen. Hier werden die kleinen Filme gezeigt, mit geringem Budget hergestellt, nur auf wenigen Festivals gezeigt und wenn ein Kultursender im TV sie ausstrahlt, liegt man meistens schon im Bett. Aus einem Bedürfnis heraus, auch in der Provinz an die visuellen Schätze zu gelangen, gründeten sich Filmclubs auch auf dem Land. Als der Filmclub Lichtspiele Sassnitz e. V. im Jahr 2000 seine Arbeit aufnahm, wurden die Filme noch mit einem laut brummenden und störanfälligen Projektor gezeigt. Der Ton war mangelhaft und wenn die Filmrolle getauscht werden musste, traf man sich bei selbstgedrehten Zigaretten und Rotwein. Heute ist das anders und einfach perfekt. Die Filmvorführungen des Vereins im Sassnitzer Grundtvighaus und im Cliff Hotel Sellin sind die einzige Alternative zu den Mainstream-Blockbustern, die im einzigen „richtigen“ Kino in Bergen auf Rügen gezeigt werden.

Soeben hat der Verein sein Programm für den Herbst und den Winter vorgelegt – und damit freuen sich alle Filmliebhaber auf die dunkle Jahreszeit. „Drei Tage in Quiberon“ von Emily Atef mit Marie Bäumer als Romy Schneider läuft am 5. Oktober. Jan Speckenbachs Film „Freiheit“ mit Johanna Wokalek in der Hauptrolle umkreist das biblische Thema des menschlichen Stolzes, das wie im Turmbau zu Babel mit der Sprachverwirrung bestraft wird. Am folgenden Freitag, dem 19. Oktober spielt Helen Mirren eine am Tumor erkrankte Frau in dem Film „Das Leuchten der Erinnerung“ von Paolo Virzi.
Am letzten Freitag im Oktober findet eine Sonderveranstaltung statt zu der ein Film aus den letzten Tagen der DDR gezeigt wird. Der Regisseur Maxim Dessau filmte „Erster Verlust“ nach Motiven der Erzählung „Die Frau am Pranger“ von Brigitte Reimann aus dem Jahr 1956. Der Film wird im 35mm Filmformat aufgeführt. Anschließend findet ein moderiertes Filmgespräch statt.

Die Filmvorführungen finden jeden Freitag jeweils um 20 Uhr statt, der Eintritt beträgt 5 Euro. Ausgewählte Filme werden sonntags im Cliff Hotel wiederholt, wie der Film „Drei Tage in Quiberon“ (7. Oktober um 20 Uhr).

Weitere Informationen:
www.kino-lichtspiele-sassnitz.de

Im Dienste der Wegsamkeit

Altstadt Hotel zur Post Stralsund steht Gästen jederzeit in Sachen Regio-Infos zur Seite

weiter

15 Jahre Rügener Kreidemännchen

Die Maskottchen der Insel Rügen sind ein beliebtes Sammelobjekt

weiter

Braukunst trifft Kochkunst

Jeden ersten Donnerstag Verkostung von Bierspezialitäten und korrespondierenden Speisen In der Welterbe- und Hansestadt Stralsund kann man die weiter

Traumhafte Wellnesstage auf Rügen

Aktiv sein und sich rundum im Hotel Hanseatic Rügen in Göhren verwöhnen lassen

weiter