Buchauftritt für RÜGENER PFEFFERLINGE

Putbuser Kunst-Café ESSEN UND TRINKEN und Pension „Alte Schmiede“ begeistern Autorin

Claudia und Manfred sind vor vier Jahren in Rügens Kulturhauptstadt, nach Putbus, gezogen und haben sich seitdem eine Menge aufgebaut. Ihre Heringsspezialität RÜGENER PFEFFERLINGE sind eine Erfolgsgeschichte. Nachdem viele Gäste sie hier auf der Insel Rügen kennengelernt und weiterempfohlen haben, werden sie nun bereits in der gesamten Bundesrepublik verzehrt. In Manfreds kleinem Lokal, dem Kunst-Café ESSEN UND TRINKEN am Markt 11 werden sie in typischer Handarbeit gewürzt und mariniert, wobei die Süße, Würze und Schärfe sich fein ausbalancieren. Dort kann man sie auch bekommen, frisch serviert auf den Tisch, als Souvenir zum Mitnehmen und sogar als Versand-Bestellung: circa 500 Gramm, vakuumverpackt, für 12 Euro. Gäste lieben die pfeffrige, leicht süße Geschmacksnote dieser wunderbar bissfesten Heringsfilets. Von den örtlich ansässigen Instanzen sind die vorzüglich marinierten Silberlinge bereits zu einem echten Rügenprodukt des gleichnamigen Vereins honoriert worden.

Das Café in unmittelbarer Nähe des Inseltheaters ist feste Einkehrinstitution nach einem erholsamen Besuch des wunderschönen englischen Landschaftsschlossparks in Putbus. Hier präsentiert Claudia Fiedler in Dauerausstellung auch ihre Malerei-Arbeiten. Die Künstlerin betreibt ansonsten die kleine Pension „Alte Schmiede“ in der Berger Straße 8. In verschiedenen Kurverwaltungen sowie im dortigen Atelier veranstaltet sie außerdem Einzel-, Mehrtages- oder Wochenkurse in der Landschaftsmalerei nach Bob Ross und in Blumenmalerei nach Gary Jenkins, beides in Öl. Aber auch das Malen und Zeichnen regionaltypischer sowie eigener maritimer Motive werden von ihr unterrichtet. Alle notwendigen Materialien werden dabei vor Ort gestellt, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auf Wunsch sind die Malkurse auch in Kombination mit einem Gästezimmer buchbar.

Engagiert man sich als Gastgeber, kommt es natürlich auch oft zu sich spontan ergebenden Kontakten. So verlebte in diesem Jahr die Autorin Anne Barns einige Wochen in Claudias Pension. Sie nutzte ihren zurückgezogenen Aufenthalt auf der Insel insbesondere, um ihren neuen Rügen-Roman zu schreiben: „Drei Schwestern am Meer“, erschienen in der mtb-Reihe bei Harper Collins Germany. Darin möchte Rina, gestresste Großstadt-Ärztin, ein paar ruhige Tage mit ihren Schwestern bei der Oma verbringen, wo sie nach dem Tod der Eltern aufwuchsen. Doch Oma bricht auf einmal zusammen, Chaos bricht aus und die Ursache all dessen scheint ein altes Familiengeheimnis zu sein … Im mittlerweile bereits erfolgreich verkauften Roman trifft man sich auch im Putbuser Café ESSEN UND TRINKEN und ebenso spielen die RÜGENER PFEFFERLINGE eine kleine Rolle. Wer neugierig geworden ist und erfahren möchte, wie alles ausgeht, kann das Buch bei Claudia und Manfred erwerben. Anne Barns alias Andrea Russo wird demnächst auch zu einer Lesung ins Kunst-Café auf die Insel kommen.

Weitere Informationen:
Telefon 0176 / 23 36 07 79
www.ruegener-pfefferlinge.de
Telefon 0176 / 61 07 44 94
www.alte-schmiede-putbus.de

Spargel sieht gut aus und ist gesund

Bauer Lange im Westen der Insel Rügen feiert die Spargelsaison

weiter

DIE ARTISTOKRATEN huldigen dem Fürst

Drei Tage Sommerzauber-Gastspiel in der Orangerie im Putbuser Schlosspark

weiter

Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz

Der Museumssaal verwandelt sich am 16. November in einen blauen Salon

weiter

Ein Sommertag auf dem Baumwipfelpfad

Familienführungen und zauberhafte Lichterstimmungen im Naturerbe Zentrum in Prora

weiter