Keine Zeit für Kunst und Kultur – Im Sauseschritt um den Putbuser Circus | Foto: GETTY IMAGES/IRONMAN

Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen

Insel wieder ist Austragungsort für die längste Langstrecken-Distanz im Triathlon

Schon zum fünften Mal ist die Ostseeinsel Rügen am 9. September 2018 Austragungsort des Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen. Rund 1.300 Athletinnen und Athleten aus über 30 Nationen gehen hier regelmäßig an den Start. Das sonnige und milde Klima, die malerische Landschaft und die klare Luft der Ostsee bieten eine perfekte Kulisse, um den Sommerurlaub mit einem erstklassigen Triathlon-Event zu kombinieren. Darauf freuen sich nicht nur die Sportler, auch für Zuschauer und die zahlreichen freiwilligen Helfer ist dies ein großartiges Ereignis.
Der Startschuss fällt im Ostseebad Binz. Bevor es auf die 90 Kilometer lange Radstrecke über die Insel geht, schwimmen die Athleten 1,9 Kilometer weit in der Ostsee. Die letzten 21,1 Kilometer werden laufend absolviert und führen mitten durch das Ostseebad Binz und entlang der Strandpromenade mit seiner einzigartigen Bäderarchitektur.
Auch in diesem Jahr werden wieder tausende Zuschauer erwartet und eine einzigartige Atmosphäre, die sportbegeisterte Familien anspricht. Rund um das Rennen gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für mitgereiste Familien, Kinder und alle Fans. In der IRON BAY wird in der Veranstaltungswoche täglich Livemusik gespielt, Get-Together-Events finden direkt am Strand statt. Zudem werden auch Nachwuchsathleten auf einer Swim & Run-Strecke bei den AOK IRONKIDS ihr Können unter Beweis stellen. In der IRON BAY befindet sich auch der „Athletes‘ Garden“. Hier können Teilnehmer nach dem Rennen mit einem kühlen Getränk in der Hand und Sand unter den Füßen den Tag gemütlich ausklingen lassen können.
Möglich wird das Sportevent auch durch die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die an den unterschiedlichen Stationen als „Volunteers“ dabei sind. Auch hierzu werden Bewerbungen angenommen und die Helfer werden je nach Bedarf, Qualifikation, Erfahrung und zeitlicher Verfügbarkeit eingesetzt. Wer mitmacht, erhält ein offizielles Helfer-Shirt, ein Cap und eine Volunteers-Bag, doch vor allem hat er die Möglichkeit, dem aufregenden Event und den Sportlerinnen und Sportlern ganz nah zu sein. Als professionelle und zuverlässige Partner sorgen bis zu 1.000 Freiwillige dafür, dass alles reibungslos verläuft. Egal, ob bei der Registrierung, im Wechselzonenbereich, auf der Lauf- oder Radstrecke oder in der Finish Line, überall werden fleißige Hände gebraucht, die mit ihrer Motivation dafür sorgen, dass die Athleten ein unvergessliches Erlebnis mit nach Hause nehmen.

Weitere Informationen:
www.ironman.com

6. Rügener Wanderfrühling

Von „Power-Wandern“ bis zum „Instawalk“ – außergewöhnliche Angebote mit Erlebnisfaktor Deutschlands größte Insel lädt vom 13. bis zum weiter

Sportlich und visionär durch den September

5. Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen und 1. Müther-Woche im Ostseebad Binz

weiter

Segeln für Kinder

Überall auf Rügen können auch Kinder den attraktiven Wassersport erlernen

weiter

1000 gelbe Kappen auf dem Sund

55. Sundschwimmen startet am 6. Juli in Altefähr

weiter