Hoch auf dem Baumwipfelpfad unterwegs

Sonnenaufgang, Vollmondzauber und Themen-Wanderungen im Naturerbe Zentrum Rügen

Auf dem Baumwipfelpfad, einem hölzernen, stufenlosen Steg durch den Wald der Prora, geht es auf 1.250 sanft ansteigenden Metern entlang dicker Stämme bis hinauf in die Kronen urwüchsiger Rotbuchen. Ziel ist die Aussichtsplattform „Adlerhorst“, 82 Meter hoch über der Ostsee. Mit etwas Glück lässt sich hier ein majestätischer Seeadler beim Flug beobachten. Aber schon der Weg bis dort oben inmitten des Grüns der Buchenblätter, durch die das Blau der Prorer Wiek glitzert, ist ein Erlebnis.
Das Paket mit Angeboten für Besucher jeden Alters ist auch im September prall gefüllt. „Sonnenaufgang auf dem Baumwipfelpfad“ ist ein monatlicher Rundgang für Frühaufsteher. Oben im „Adlerhorst“ wird der helle Stern, der den Himmel und die Ostsee bei gutem Wetter in rotes Licht taucht, mit einem Glas Sekt begrüßt. „Vollmond auf dem Baumwipfelpfad“ hingegen heißt die monatliche Vollmondwanderung für Nachtschwärmer. Vom silbernen Himmelslicht geleitet, erleben die Besucher den Wald im geheimnisvollen Dunkel, nur unterbrochen von kurzen Pausen mit Gedichten und mitunter auch klassischer Musik.
Täglich um 11, 14 und 16 Uhr lädt das Naturerbe Zentrum zur Führung „Über den Horizont hinaus“. Die erdgeschichtliche Entstehung der Insel Rügen und ihre einzigartige Natur werden dabei anschaulich erklärt, die Geschichte des ehemaligen Militärgeländes und die Überlebensstrategien der hier lebenden und teilweise sehr bedrohten Tier- und Pflanzenarten erläutert.
Ebenso lehrreich wie interessant ist der Rundgang auch für Individualisten und Familien. 15 Info-Tafeln gibt es entlang des Baumwipfelpfads, unter anderem mit einer Comic-Rallye. Dabei geht es um einen jungen Seeadler, der aus dem Horst gefallen ist und gerettet werden muss. Ganz nebenbei lässt sich so viel über Rügens Natur und den mächtigen Greifvogel lernen – und das nicht nur von Kindern und Jugendlichen.
Darüber hinaus bietet auch die umgebende DBU-Naturerbefläche Prora mit ihren verwunschenen Buchenwäldern, geheimnisvollen Erlenbrüchen und den 4.000 Jahre alten Feuersteinfeldern Gelegenheit, der Natur auf die Spur zu kommen. Bei vielfältigen Exkursionen, etwa von Binz zum Baumwipfelpfad, der Entdeckung der legendären Feuersteinfelder sowie auf Wildfrüchte- und Pilzwanderungen, lernen alle Naturliebhaber nicht nur die Besonderheiten der heimischen Landschaft, sondern auch die schmackhafte Pflanzenwelt kennen.

Das Naturerbe Zentrum Rügen in Prora ist täglich von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist jeweils um 18 Uhr. Baumwipfelpfad, Ausstellungen und Gastronomie sind barrierearm und familienfreundlich.

Weitere Informationen:
Telefon 038393 / 66 22 00
www.nezr.de/veranstaltungen

Premiere für 1. Stralsunder Museumsnacht

Zusammen mit Genussfestival „Schluck und Happen“ steht Kultur weiterhin im Mittelpunkt

weiter

FESTE DRUCKEN 2018

Fünftes Druckfestival des Jugendkunst e.V. aus Stralsund am Kulturbahnhof Bergen

weiter

Naturerlebnis Tetzitzer See

Mit dem Fahrrad in die Banzelvitzer Berge

weiter

Naturerbe Zentrum Rügen – Das Bildrätsel

Kennen Sie die interessantesten Persönlichkeiten auf Rügen und in Stralsund?

weiter