Segeln wie vor 100 Jahren

Beim Seglarträff machen imposante alte Großsegler im Hafen der Hansestadt Stralsund fest

„Ahoi und willkommen an Bord von Traditionsschiffen!“ heißt es auch vom 2. bis 5. August 2018 für ein Wochenende lang im Stralsunder Hafen. Beim Namen der Veranstaltung hat man sich bewusst der schwedischen Sprache bedient, denn für fast 200 Jahre gehörte die Hansestadt einst zu Schweden. So ist es naheliegend, dass beim Seglarträff neben einheimischen auch schwedische Traditionssegler im Hafen zu einem maritimen Stelldichein anlegen.
Ganz bewusst wird auf Jahrmarktrummel und Kommerz verzichtet, einzig und allein die alten Segler stehen im Rampenlicht. Mit viel Engagement und Einsatz kümmern sich die Schiffscrews um den Erhalt der historisch wertvollen Zeugen der Seeschifffahrtsgeschichte und gewährleisten den Fortbestand der Traditionsschifffahrt als wichtiges Kulturgut.
Allen Segelfans – egal ob Einzelpersonen, Familien oder kleinere Gruppen – bietet sich die außergewöhnliche Chance, auf einem der Traditionsschiffe mitzusegeln und einen Hauch der alten Seefahrtsromantik zu spüren. Von Freitag bis Samstag werden über 50 verschiedene Törns ab 20 Euro pro Person angeboten: Kurztörns von anderthalb bis vier Stunden Dauer, ein Ganztagestörn nach Hiddensee, Ausfahrten mit Bierverkostungen oder mit Informationen zur Stralsunder Stadtgeschichte und regionaler Geografie.
Für „Landratten“ bietet der gemütliche Biergarten Entspannung und Kurzweil. Das ständige Ein- und Auslaufen der Traditionssegler und ein musikalisches Programm von Shantys, Oldies, Jazz, Blues und Boogie bis hin zu Irish Folk setzten auf Genuss und maritimes Flair.

Alle Informationen zu den teilnehmenden Traditionsschiffen, zum Törnplan sowie das ausführliche Rahmenprogramm sind im Internet einzusehen. Tickets sind verfügbar über die eigene Veranstaltungswebseite, über www. reservix.de sowie bei weiteren regionalen Vorverkaufsstellen.

Weitere Informationen:
www.seglartraeff.de

Feste feiern im Ostseebad Sellin

Seebrückenfest, Wiesenfest und Hafenfest in Seedorf

weiter

Veranstaltungen im Theater Putbus

Weihnachtsmärchen, niederdeutscher Advent und Swing der Goldenen 1920er-Jahre bis heute

weiter

Neues Leben für die Kapelle

Sommerkonzerte und Kunst an der St. Jacobi-Kirche in Kasnevitz

weiter