Das Musical „COUGAR“ zeigt auf, wie man mit dem Thema Altersunterschied bei Mann und Frau umgehen sollte | Foto: FLOW CIRCUS. Das Freie Ensemble Berlins

Veranstaltungen im Theater Putbus

Musical, Krimi, Komödie im Theatersommer und Kabarettist Ulf Steimle als Juli-Bonus

Kinder ,wie die Zeit verweht! Und Zeit heilt ja bekanntlich alle Wunder, wenn uns Uwe Steimle nun einlädt, nach 25 Jahren, Revue spazieren zu lassen. Egal ob als Hobbyornithologe, Günther Zischong oder als E.H. Immer ist es ein Mensch, der im Kabarettisten steckt. Ostalgie als Heimatstunde ist garne FOUrschbar. Unberechenbar, schwierig, ein Querulant? Das sind ab jetzt Tugenden! Und: lieber schwierig, als schmierig. 25 Jahre Uwe Steimle auf der Bühne. Das ist kein Rest off – das wird „FEINKOST. Steimles sämtliche gesammelte Werke (leicht gekürzt)“ am 7. Juli um 19.30 Uhr im Rügener Inseltheater.
Wenn zwei das Gleiche tun, so ist das nicht dasselbe! Wie tituliert man eine Frau jenseits der 40, die ihrer Lust auf jüngere Männer selbstbewusst und unverblümt nachgeht? „COUGAR“ (übersetzt „Puma“). Und welche animalische Betitelung gibt es im umgekehrten Fall für den Mann, der seine Freude an jüngeren Frauen auslebt? Keine. Er ist und bleibt ein „MANN“!
Maria-Marie ist eine starke, sexuell emanzipierte und selbst ernannte Cougar-Frau, die diesen Titel feministisch verstanden wissen will und das als stolze Besitzerin einer neu eröffneten Cougar-Bar in Berlin auslebt. Wie eine Raubkatze geht sie dort am Cougartini-Glas nippend auf die Jagd nach jüngeren Sexualpartnern, die sich ihr reihenweise ergeben. Zu ihren Weggefährtinnen gehören schnell auch die Frauenrechtlerin Clara und die frisch geschiedene Lili. Jede von ihnen begibt sich auf ihren ureigenen intellektuellen und sexuellen Befreiungstrip, der sich jedoch auf den vom Lebenshunger gezeichneten Beutezügen nach Toyboys im Labyrinth aus Liebe, Lust und Lügen zu verlieren droht.
Das Kultmusical „COUGAR – Auf der Jagd nach jungen Männern“ von Donna Moore und Rita Zimmer ist am 12./13./27./30. Juli um jeweils 19.30 Uhr mit FLOW CIRCUS. Das Freie Ensemble Berlins exklusiv im Theater Putbus zu erleben.
Sind die Kinder kurz nach dem Wahnsinn der Pubertät stubenrein und fast aus dem Haus, könnte Frau eigentlich durchatmen und das Leben genießen. Wäre da nicht der Ehemann! Dessen schlechte Laune entpuppt sich als Dauerzustand, und so muss Frau die maskulinen Belehrungsanfälle des Gatten allein ertragen. Da Frau Tennis- oder Skilehrer mangels Gelegenheit nicht tröstend zur Seite stehen können, droht ein posterotisches Inferno mit „N“ („N” wie „Nichts“). Doch es kommt noch schlimmer: Der Mann wird von einer furchtbaren Krankheit befallen, einer Erkältung. Der Herr im Haus – vermeintlich dem starken Geschlecht zugehörig – entpuppt sich als jammernder Angsthase, denn ein Arztbesuch scheint unausweichlich …
Die Komödie „Mein Mann hat Schnupfen“ von Peter Förster wird am 17., 24. und 31. Juli um jeweils 19.30 Uhr von den Kammerspielen Dresden auf die Putbuser Bühne gebracht.
Tatort: Ein märkisches Landhaus vor langer Zeit. Jahr für Jahr verbringen die Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine zusammen mit ihrem Diener Rudolf dort den Sommer. Fast 30 Jahre ist Rudolf den Schwestern stets zu Diensten. Mit jeder von ihnen hat er zärtliche Stunden verbracht – freilich ohne das Wissen der jeweils anderen –, und jede von ihnen hat versprochen, ihn im Testament zu bedenken. Als er nun vorzeitig um Auszahlung bittet, will keine der Schwestern mehr von ihrem Versprechen wissen, was Rudolf zu der Drohung veranlasst, sein Geheimnis auszuplaudern. Keine gute Idee, finden die Schwestern und bringen Arsen und andere todbringende Mittel ins Spiel …
„FISCH ZU VIERT“ ist eine der erfolgreichsten Kriminalkomödien und hat auch 40 Jahre nach ihrer Entstehung nichts an Tempo, Sprachwitz und Komik verloren. Der große Film-Autor Wolfgang Kohlhaase beweist zusammen mit Rita Zimmer einmal mehr Gespür für mit Galle und Ironie gewürzte Dialoge. In einer Inszenierung von Matti Wien sind unter anderem Uta Schorn, Maria Jany, Cornelia Lippert und Matti Wien zu erleben. Die rabenschwarze Kriminalkomödie wird am 19. und 26. Juli um 19.30 Uhr vom Berliner Kriminaltheater in Putbus aufgeführt.

Sommerferien mit FerienLeseLust im MIZ

Eine Idee aus USA verführt auch auf Rügen erfolgreich Kinder zum Lesen

weiter

Rügens spannendstes Museum

Die Welt verstehen durch Begreifen in der Galileo Wissenswelt in Prora

weiter

Angeltouren auf Rügen

Die besten Angelspots der Insel auf geführten Touren kennenlernen

weiter

Kultur im STRALSUND MUSEUM

Führungen und Druckwerkstatt in der Sonderschau Erich Kliefert und Single-Treffs Kultur

weiter