Andreas Schirneck und Klaus Renft in Zickra – Lieder, Dias, Anekdoten sind zu erleben bei der Hommage in Garz | Foto: Andreas Schirneck

Klaus-Renft-Hommage in Garz

Andreas Schirneck erinnert in Kulturscheune des BÜCHERMARKTS an Ostrock-Legende

In dem kleinen Garzer Eckhaus mit der niedrigen blauen Tür, Lindenstraße 17 Richtung Putbus, befinden sich der BÜCHERMARKT und zugleich die Porzellanwerkstatt von Harald und Anja Gehrke. Seit einiger Zeit beschreiten die beiden Garzer neues Terrain, indem sie in ihrer Scheune kleine Veranstaltungen organisieren. Am 22. Juli um 19.30 Uhr gibt es hier in gemütlicher Atmosphäre einen ganz besonderen Abend: eine „Hommage an Klaus Renft“ mit Andreas Schirneck (Einlass ab 19 Uhr).
Sollte es jemals eine ostdeutsche Rocklegende gegeben haben, dann war das zweifellos Klaus Renft. Der Thüringer Musiker Andreas Schirneck nimmt die Herausgabe der Tagebücher Klaus Renfts im Buschfunk Verlag zum Anlass, mit einer Hommage auf Tour zu gehen. Mittels selten gezeigter Foto- und Filmaufnahmen wird ein Portrait des im Jahre 2006 verstorbenen Musikers gezeichnet. Dabei geht es natürlich um Renfts Bedeutung für die Rockmusik in Deutschland, aber auch um seine legendäre Trinkfestigkeit oder um Renft als Frauenheld. Da beide Musiker befreundet waren, darf man auch private Einblicke in das Leben des grummeligen Chaoten erwarten. So werden u.a. Zitate aus Renfts Stasi-Akten sowie aus seinen Tagebüchern verlesen.
Wer war der Mann, dessen Bassgitarre im Bonner Haus der Geschichte (ausgerechnet neben Kohls Strickjacke!) ausgestellt ist? „Was kostet die Welt? Ich möchte zwei!“ war einer seiner Lieblingssprüche und könnte auch als Motto über seinem Leben stehen. Wer weiß schon, dass Renft auch souverän mit Farbe und Pinsel umgehen konnte und Ausstellungen auf Malta hatte? Gewürzt wird das Ganze mit derart skurrilen Storys, wie sie nur das Leben schreiben kann. Im zweiten Teil des Abends spielt Andreas Schirneck einige ausgewählte Stücke aus dem Programm, mit dem beide Musiker über Jahre als „LSD ‒ Löhmaer Song Duo“ durch die Lande zogen.
Weil die Räumlichkeiten klein, aber fein, jedoch nur auf circa 40 vorhandene Plätze beschränkt sind, erhält man Karten nur nach telefonischer Voranmeldung unter 038304 / 82 97 45. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Künstler wird gebeten.

Treffpunkt für Gaumenzauber in Binz

Anspruchsvolle Kulinarik im stilvollen Ambiente des Travel Charme Hotels am Kurplatz

weiter

Abenteuer und Genuss mit Braukunst

Sommer mit handwerklich gebrauten Bieren aus der Störtebeker Braumanufaktur genießen

weiter

Mördersuche und Comedy auf der Seebrücke

Selliner Wahrzeichen trumpft mit attraktivem Winterprogramm

weiter

Braukunst trifft Kochkunst

Jeden ersten Donnerstag Verkostung von Bierspezialitäten und korrespondierenden Speisen In der Welterbe- und Hansestadt Stralsund kann man die weiter