Lachen im Urlaub hält gesund – im Kabarett Theater Lachmöwe gelingt das | Foto: Kabarett Theater Lachmöwe

Keine Angst vor dem Lachen der Lachmöwe

Die Kabarettbühne in Baabe macht von Ostern bis Silvester Programm

Schon seit 2004 existiert das Kabarett-Theater Lachmöwe im Ostseebad Baabe. Es ist das einzige seiner Art mit einem festen Ensemble in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Seine Spielstätte befindet sich im Strandhotel, das seit 2011 ein „Kulturgebäude“ besitzt, in dem es auch Veranstaltungsräume für bis zu 100 Personen gibt. „Wir erarbeiten satirische Programme mit hohem Unterhaltungswert!“ sagen die Macher des Kabaretts und laden besonders Feriengäste ein, im Urlaub dieses Theater am Meer zu besuchen. Wenn das Lachen verklungen ist, kann man die Ostsee rauschen hören – denn das Theater befindet sich nur 200 Meter vom Ostseesandstrand entfernt, unmittelbar an der Flaniermeile des Ferienortes.
In dem kleinen Kellertheater unter dem Strandhotel können die Zuschauer nicht nur einen kulturellen, sondern auch einen gastronomisch genussvollen Abend erleben. Man sitzt gemütlich an kleinen Tischen und das Team der Lachmöwe verwöhnt seine Gäste auch vor und nach der Vorstellung mit Getränken und leckeren Flammkuchen. Mitunter gibt es nach der Vorstellung auch noch Livemusik am Klavier. Hier herrscht eine familiäre Atmosphäre – das zeigt sich auch daran, dass die Bühnenstars selbst den Eintritt kassieren, Getränke ausgeben und die Garderobe betreuen.
Im Juni werden gleich mehrere Programme gespielt. Frank Lüdecke tritt mit dem spannenden Thema: „Über die Verhältnisse“ auf. Darin redet er über die Verhältnisse und wirft einen vergnüglichen Blick in die Seele zivilisationsgestresster Mitteleuropäer. Das Digitale, die Demokratie, Europa – all das kann Spuren von Pointen enthalten. Sein politisches Kabarett macht Anleihen bei der Philosophie, verwendet Musik und lehnt Originalität und Unabhängigkeit nicht von vornherein ab. Über die Verhältnisse ist hintersinniges Kabarett und trotzdem witzig und unterhaltsam. Nein, das muss kein Gegensatz sein. Zu „Zwei Dumme, kein Gedanke“ treten Norbert Schultz und Kay Haberkorn gegeneinander an. Sie sind die einzig wahren Richtigmacher und können jedem überall erklären, wie alles besser funktionieren würde. Dabei ist es egal, ob es um Tipps für eine harmonische Paarbeziehung, den Kauf eines Autos oder eine Regierungsbildung geht.
In dem Stück „Kann Spuren von Nüssen enthalten“ leisten sich Annemarie Schmidt, Markus Tanger und Enrico Wirth den speziellen Eigensinn und reagieren auf einfach alles allergisch. „Das Kaff der Guten Hoffnung“ feiert das Dorf und lässt die Hoffnung zuletzt sterben. Bettina Prokert, Maxim Hofmann und Markus Tanger berichten aus dem Kaff der guten Hoffnung und rufen zum Wettstreit: Boom-Town gegen Down-Dorf. „Die hohe Schule der Bambule“ ist ein schöner Reim – doch auch setzt sich mit gutem Benehmen auseinander. „Gute Manieren? Kannste kniggen!“, heißt es dann, denn der Ton im Land wird rauer. Das neue Programm von Bettina Prokert und Maxim Hofmann – ein musikalischer, schräger und äußerst satirischer Benimmkurs für Verhaltensauf-und rückfällige.

In der Hauptsaison von Juni bis September finden im Kabarett Theater Lachmöwe täglich um 20 Uhr Vorstellungen statt. Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen ist im Kabarett-Theater Lachmöwe in der Strandstraße 24-28 im Ostseebad Baabe an den Veranstaltungstagen von 17.00 Uhr bis 20.30 Uhr.

Weitere Informationen:
kabarett-lachmoewe.de

Die Kreidemännchen bringen Glück

In der Steinwerkstatt auf dem Rügenhof gibt es nun auch Hühnergottträger

weiter

Kultur im STRALSUND MUSEUM

Führungen und Druckwerkstatt in der Sonderschau Erich Kliefert und Single-Treffs Kultur

weiter

Adventsfabrik und Puppenspiel

Medien- und Informationszentrum ist auch im Winter multimedial

weiter

Fährverbindung mit Tradition

Wer die Wittower Fähre nutzt, spart viele Kilometer Landweg

weiter