Viel mehr als die RÜGENER PFEFFERLINGE

Putbuser Kreativ-Team mit Kunst-Café ESSEN UND TRINKEN und Pension „Alte Schmiede“

Claudia und Manfred sind vor vier Jahren in Rügens Kulturhauptstadt, nach Putbus, gezogen und haben sich seitdem eine Menge aufgebaut. Ihre Heringsspezialität RÜGENER PFEFFERLINGE sind eine Erfolgsgeschichte. Nachdem viele Gäste sie hier auf der Insel Rügen kennengelernt und weiterempfohlen haben, werden sie nun bereits in der gesamten Bundesrepublik verzehrt. In Manfreds kleinem Lokal, dem Kunst-Café ESSEN UND TRINKEN am Markt 11 werden sie in typischer Handarbeit gewürzt und mariniert, wobei die Süße, Würze und Schärfe sich fein ausbalancieren. Dort kann man sie auch bekommen, frisch serviert auf den Tisch, als Souvenir zum Mitnehmen und sogar als Versand-Bestellung: circa 500 Gramm, vakuumverpackt, für 12 Euro. Gäste lieben die pfeffrige, leicht süße Geschmacksnote dieser wunderbar bissfesten Heringsfilets. Von den örtlich ansässigen Instanzen sind die vorzüglich marinierten Silberlinge bereits zu einem echten Rügenprodukt des gleichnamigen Vereins honoriert worden.

Das Café in unmittelbarer Nähe des Inseltheaters ist feste Einkehrinstitution nach einem erholsamen Besuch des wunderschönen englischen Landschaftsschlossparks in Putbus. Hier präsentiert Claudia Fiedler in Dauerausstellung auch ihre Malerei-Arbeiten. Die Künstlerin betreibt ansonsten die kleine Pension „Alte Schmiede“ in der Berger Straße 8. In verschiedenen Kurverwaltungen sowie im dortigen Atelier veranstaltet sie außerdem Einzel-, Mehrtages- oder Wochenkurse in der Landschaftsmalerei nach Bob Ross und in Blumenmalerei nach Gary Jenkins, beides in Öl. Aber auch das Malen und Zeichnen regionaltypischer sowie eigener maritimer Motive werden von ihr unterrichtet. Alle notwendigen Materialien werden dabei vor Ort gestellt, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auf Wunsch sind die Malkurse auch in Kombination mit einem Gästezimmer buchbar.

Durch ihre vielfältigen Kontakte engagieren sich Claudia und Manfred auch weit über ihre Tagesgeschäftigkeiten hinaus. Sie unterstützen beispielsweise den Verein KINDERPAN e.V. aus Mannheim, der im Nord-Benin in Westafrika ein Kinderdorf aufgebaut hat und dort für Schulbildung sorgt. Das Kinderbuch „Der Beningator. Wunder machen die Welt bunter“, welches zusammen mit einer Film-DVD über den Aufbau der dortigen Hilfsprojekte berichtet, ist von Claudia illustriert worden. Beigelegt ist ebenfalls ein geflochtenes Armband, welches von Frauen des Volks der Somba vom Stamm der Betamaribe in der traditionellen Grasschmuckkunst Tebenikete angefertigt wurde. In Benin dient dieser Schmuck aus reinen Naturgräsern als Glücksbringer und Energieträger. Er stellt oft die einzige Einnahmequelle für Frauen in den komplett abgelegenen Dörfern ohne Infrastruktur dar. Manfred und Claudia verkaufen das Buch in ihrem Café ebenfalls für den guten Zweck, denn der komplette Erlös fließt in den Aufbau von Schulen in dieser Region.

Weitere Informationen:
Telefon 0176 / 23 36 07 79
www.ruegener-pfefferlinge.de
Telefon 0176 / 61 07 44 94
www.alte-schmiede-putbus.de

Saison der Freiluftveranstaltungen startet

Mönchguter Heringsfest, OldtimerRallye, Kurmusik und mehr im Ostseebad Göhren

weiter

2. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Auch private Brauer sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe in ganz Deutschland auf der Spur

weiter

Kunst, Tanz und Theater unter einem Dach

Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen begrüßt die Zukunft Auch wenn die Fusion eine Zwangsheirat war – die drei Vereine, die seit weiter

Günstiges Familienticket zur Kreideküste

Schiffsausflug zum Königsstuhl ist großartiges Naturerlebnis für Jung und Alt

weiter