Ein wenig wild und sehr romantisch ist die Trauung im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL | Foto: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Sehnsuchtsorte für Verliebte

Standesbeamte auf Rügen und in Stralsund sind viel unterwegs

Es ist dieser eine Tag im Leben, der für viele Menschen immer noch sehr wichtig ist. Vielleicht liegt es daran, dass so viele Rituale verschwunden sind, Beziehungen zwar „social“ genannt werden, dieses aber oft nicht mehr sind. Das Heiraten hat alle Krisen überstanden und bedeutsam, wie nie. Seitdem es die Ehe für alle gibt, hat sie anscheinend noch an Wert gewonnen. Weil schon die Maler, Schriftsteller und Komponisten der Romantik die Insel Rügen als Sehnsuchtsort empfunden haben, und die Schönheit der Insel noch immer erhalten ist, ist Rügen das Ziel zahlreicher Paare, den Bund der Ehe einzugehen. Darauf hat die Insel mit großer Kreativität reagiert und Nebenstellen der amtlichen Standesämter an immer wieder neuen ungewöhnlichen Locations eröffnet. Am Königsstuhl oder im früheren Rettungsturm, im Schloss Ralswiek oder auf der Selliner Seebrücke können Verliebte sich das Ja-Wort geben. Ansprechpartner dafür sind stets die regionalen Standesämter, diese führen die Trauung durch – auch wenn sie im Schinkelturm am Kap Arkona stattfinden soll. Die Standesbeamten des Amtes Mönchgut Granitz treten regelmäßig im Hotel Hanseatic auf oder auf der besagten Seebrücke. Doch auch auf dem Hochzeitsschiff „Darie“ kann geheiratet werden, im Cliff Hotel oder im Haus des Gastes in Baabe. Im Norden kümmert sich das Standesamt Nord-Rügen um alle, die sich „trauen“. Neben dem Schinkelturm am Kap, vollziehen sie die Zeremonie auch im Schloss Ranzow, im Hotel Schloss Spyker und in der Kulturscheune „Günter Käning“ in Wiek. Auch die Sassnitzer bieten eine Hochzeit auf dem Schiff an, dann treffen sich alle auf der MS Nordwind. Auf Hiddensee steht das Asta- Nielsen-Haus in Vitte zur Verfügung. Wer sich diese Dame als Patronin sucht, der braucht Mut, denn sie lebte ein wildes Leben, das versteht, wer jemals das Filmchen ihres legendären „Erotiktanzes“ gesehen hat.

Buchauftritt für RÜGENER PFEFFERLINGE

Putbuser Kunst-Café ESSEN UND TRINKEN und Pension „Alte Schmiede“ begeistern Autorin

weiter

Erdbeeren und Erlebnisse

Karls Erlebnis-Dorf in Zirkow ist ein Ausflugsziel für die Familie

weiter

Kap Arkona – sonnenreich und einfach schön

Schiffstour der Reederei Adler-Schiffe zum deutschen Nordkap mit nachhaltigen Eindrücken

weiter

Im Sausewind durch das Selliner Hügelland

Radtour um den Selliner See verbindet Bäderarchitektur und Hinterland

weiter