Maritime Landschaft in Öl von Michaela Driemel – dieses und viel mehr ist ab Mitte Mai im Breedehus zu sehen | Repro: Michaela Driemel

Auf historischen Spuren und in die Kunst

Rundweg in Middelhagen führt in die Geschichte der Region

Wer in die Geschichte der Halbinsel Mönchgut eintauchen möchte, der kann von der Kurverwaltung Middelhagen aus einen vier Kilometer langen Rundweg antreten. Dazu ist auch ein Audioguide erhältlich, der digital auf dem Smartphone zu hören ist. Mönch Jakob nimmt die Wanderer mit auf eine rund einstündige Tour in die Natur und Geschichte des Ortes. Diese beginnt am Guthaus Philippshagen, das 1828 erbaut wurde und führt zu dem dahinter liegenden Dorfteich. Von dort geht es weiter zur Kirche aus dem Jahr 1455 mit einem hölzernen Altarbild, das Szenen aus dem Leben der Heiligen Katharina zeigt. Im Schulmuseum sollte man unbedingt an einer der historischen Schulstunden teilnehmen. Das niederdeutsche Hallenhaus ist mehr als 200 Jahre alt, direkt daneben steht das hübsch restaurierte Breedehus. Weiter geht es zum alten Dorfkrug von 1815, der auch heute noch eine Gaststätte beherbergt und zum einstigen Salzhaus. Das Windschöpfwerk in Lobbe von 1922 ist das letzte erhaltene auf Rügen von einst 33. Sie dienten dazu, mit einem windgetriebenen Pumpwerk die Felder zu entwässern. Die Tour endet auf dem Schafberg – der höchste Berg auf Mönchgut ist nur ein Hügel, doch er bietet eine großartige Sicht in die Boddenlandschaft.
Das Breedehus wird in jedem Sommer als Galerie genutzt, in der Künstlerinnen und Kunsthandwerkerinnen sich mit ihren Angeboten abwechseln. Im Mai ist wieder die Malerin Michaela Driemel zu Gast. Zu ihrer Ausstellung unter dem Titel „Die Welt ist bunt“ zeigt sie Malerei in Öl und Mode aus Walkloden. Außer ihren Gemälden, bringt sie wieder schöne handgemachte Dinge mit, wie Kalender, Wochentagebücher, Meditationsbriefchen und Lesezeichen. Zukünftige Lieblingsstücke aus Walkloden könnten auch dabei sein: Jacken, Hüftgürtel und Stirnbänder, doch auch Brillenetuis, Wendetaschen oder Eierwärmer. Loop-Schals aus maritimen Stoffen sind ein schönes Souvenir, ebenso wie Schalkragen aus bestickter Seide und handgestrickte Dreieckstücher aus Seide, Alpaka oder Merinowolle. Die Ausstellung ist vom 15. Mai bis zum 3. Juni täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen: www.middelhagen.de

Motorradausfahrt & Sommersonnenwendfeier

Im Frühsommer ist wieder viel los am Nordkap Deutschlands auf der Halbinsel Wittow

weiter

Ernst Leonhardt – Stilles Rauschen

Sonderausstellung im Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz

weiter

Braukunst trifft Kochkunst

Jeden ersten Donnerstag Verkostung von Bierspezialitäten und korrespondierenden Speisen In der Welterbe- und Hansestadt Stralsund kann man die weiter

2. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Auch private Brauer sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe in ganz Deutschland auf der Spur Hobbybrauer aus ganz weiter