Vorwort

Ausgabe April 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Bärlauch und Winterlinge, Krokusse und Schneeglöckchen, Anemonen und Leberblümchen: Es ist unübersehbar – der Frühling kommt. Die Erinnerung an den Winterblues ist beim besten Willen nicht mehr auffindbar. Doch im März hatte es uns Rügener schwer erwischt. Dichter Schneefall und eisige Winde zogen über Land und machten Straßen unpassierbar. Der Wind fegte den Schnee über riesige Ackerflächen. Kein Baum und kein Strauch, der ihn aufhalten konnte. Und so hatten die Räumfahrzeuge reichlich zu tun. Kluge Autofahrer hatten eine Schaufel und einen Schneeschieber dabei.
Einst sorgten die „Knicks“, wallähnliche Feldbegrenzungen, die oft bewachsen waren, und Sträucher am Straßenrand dafür, dass der Schnee hängen blieb. Auch sonst sollte man den Einfluss der Landwirtschaft nicht unterschätzen. Soeben haben die Stralsunder entschieden, dass auf ihren Rügener Ackerflächen auch weiterhin das umstrittene Glyphosat verteilt werden darf. Es steht in dem Ruf, krebserregend zu sein. Sicherlich kommt es dabei auf die Menge an – doch es gibt Feriengäste, die niemals ein Domizil im Hinterland buchen würden. Nur an der Ostseeküste fühlen sie sich sicher vor dem Pflanzengift. Mag dies übertrieben sein, so regt es doch zum Nachdenken an. Ebenso, wie der Plan zwischen Gingst und Pansevitz einen Windpark zu errichten. Jeder weiß, dass die Gäste vor allem wegen der Natur nach Rügen reisen. Und dies meint ganz umfassend: eine gesunde Natur, eine idyllische Landschaft und schöne Aussichten. Darum engagieren sich auch Menschen, die ansonsten für erneuerbare Energien plädieren, gegen den Windpark im Westen der Insel Rügen. Eher unscheinbar ist hingegen der Star. Wir kennen ihn alle und dennoch wurde er zum Vogel des Jahres gekürt. Seine Bestände gehen zurück und diese Aktion zeigt wieder einmal, wie wichtig es ist, auch den scheinbar kleinen Dingen Aufmerksamkeit zu schenken.
Auch wir haben in dieser Ausgabe übrigens ein kleines Osterei für Sie versteckt, und dies ist kein Aprilscherz! Finden Sie es und schreiben Sie uns, was oder von wem es ist – per Antwort-Postkarte in dieser Ausgabe oder auch per E-Mail oder direkt über das Kontaktformular unserer neuen Webseite (www.ruegen-aktuell.de). Unter allen Einsendern verlosen wir ein Jahres-ABO unseres Magazins. Also halten Sie die Augen offen, genießen die Natur auf Rügen und bleiben gesund!

Ihre Redaktion

Goethe im Schlosspark von Pansevitz

Hinterlandbühne Rügen: Biographisches und zweiter Teil des FAUSTs unter freiem Himmel

weiter

Achtung Riesen-Bärenklau I: Vorkommen

Der gigantische, giftige Doldenblütler breitet sich invasiv aus und verdrängt heimische Arten

weiter

Pferdetheater Zirkow im Sommer 2018

„Tout le monde danse, tout le monde pense“ – eine multimediale Veranstaltung rund ums Pferd

weiter

DIE ARTISTOKRATEN huldigen dem Fürst

Drei Tage Sommerzauber-Gastspiel in der Orangerie im Putbuser Schlosspark

weiter

HiFi für die Straße und das Wohnzimmer

Soundsysteme von Inselklang sind Luftschlösser mit perfektem Klang

weiter

Wallensteintage in Hansestadt Stralsund

Volksfeststimmung mit Landsknechten, Fahrgeschäften und Händlern

weiter

Über den Dächern der Insel

Penthouse-Wohnungen und Dachterrassen sind der neue Trend

weiter

Rund Rügen mit dem Fahrrad

Einmal die gesamte größte deutsche Ostseeinsel auf dem Drahtesel umrunden

weiter

Jakob Schieche kommt ins LABOR

Der Künstler aus Wien ist im Mai zu Gast in der Spielkartenfabrik

weiter

„Er soll klein bleiben und auf Rügen“

INSELKINDER VERLAG der Sellinerin Janet Lindemann macht Bücher für kleine Wasser-Fans

weiter

PUTBUS-FESTSPIELE 2018

Junge Künstler mit musikalischer Vielfalt und spannenden Interpretationen der Klassik

weiter

Ihr Name ist Programm

Die Kegelrobbe war ein Allerweltstier – heute ist sie eine Rarität

weiter

Frühjahrskur mit Rügener Bärlauch

Täglich eine Handvoll hilft dem Körper die Wintergifte zu entschlacken Putbuser müssen nur ihr Näschen aus einem Fenster weiter

Imitationstalent und Formationskünstler

Der Star ist „Vogel des Jahres 2018“ weil die Bestände zurückgehen Vögel benötigen jederzeit Schutz, nicht nur dann, weiter

Bootsbauer auf Rügen

Wo es Wasser gibt, dort werden traditionell auch Boote gebaut In Seedorf hatte seit 1861 eine Werft existiert, weiter

Vom Nordperd zum Südperd

Tolle ausgiebige Wanderung, um frisch durchzuatmen und den Winter-Blues zu verabschieden Bei der Bezeichnung „Perd“ kapitulieren viele Gäste weiter

Rügener Fischertage sind Genuss

Tolle Fischgerichte in Restaurants auf ganz Rügen für Einheimische und Gäste „De Hiering kümmt!“, so schallte einstmals im weiter

6. Wanderfrühling in und um Göhren

Besondere Natur- und Genusserlebnisse in diesem Jahr in Mönchguts größtem Ostseebad Zum bereits sechsten Mal findet der Wanderfrühling weiter

Feine Spirituosen von Mönchgut

Familienbetrieb hat sich auf Obstbrände, Whisky und Liköre spezialisiert Schon 2007 eröffnete Thomas Kliesow in Alt Reddevitz seine weiter

Titelseite

Ausgabe Dezember 2017/Januar 2018 weiter

Familienferien mit Boddenblick

Appartement oder Hotel – Kapitänshäuser Breege liegen direkt am Wasser

weiter

Naturerbe Zentrum Rügen – Das Bildrätsel

Kennen Sie die interessantesten Persönlichkeiten auf Rügen und in Stralsund?

weiter

Entdeckungsreise in der H.M.S. OTUS

Englisches U-Boot im Stadthafen Sassnitz vermittelt bis heute authentische Bedingungen

weiter

Titelseite

Ausgabe April 2018 weiter