Galerie Atelier Rotklee feiert Jubiläum

Zur 20. Ausstellung steht die Farbe Rot im Zentrum der Wahrnehmung

Mit einer Ausstellung, in der sich alle gezeigten Werke um die Farbe Rot drehen, eröffnet die Produzentegalerie Atelier ROTKLEE ihr Ausstellungsjahr. 26 Künstlerinnen und Künstler sind der Einladung der „Macher“ der Galerie am Putbuser Markt gefolgt und präsentieren ihre Werke. Immer wieder gelingt es Walter G. Goes, Günther Haußmann und Frank Otto Sperlich ihre Kollegen und Kolleginnen zu begeistern. Das Prinzip ist so einfach wie bestrickend. Wenn eine neue Ausstellung ansteht, deren Themen für das Jahr schon bestehen, senden die Galeristen und Künstler Einladungen aus und warten darauf, was kommt.

Ohne Scheu vor überbordender Vielfalt, akzeptieren sie deren Einsendungen. Nur in Bezug auf die Menge der gezeigten Auswahl und die Platzierung in der Galerie, sichern sie sich die Entscheidungsmacht. Es wäre auch kaum anders denkbar, bei der Fülle der Werke, noch dazu in teils sehr unterschiedlicher Formensprache und in allen Genres. So reicht auch zu dieser Ausstellung das Spektrum von der Malerei über die Grafik zu Fotografie, Textilkunst, Objektkunst und Plastik.

Rot ist für die Künstler nicht nur Namensgeber ihrer Galerie. Sie ist auch „die Königin der Farben“, wie die Pressemitteilung darstellt. „Kinder lieben sie und Künstler. Es ist die Farbe mit dem weitesten Bedeutungsspektrum. Rot steht für Schönheit, Liebe und Sex genauso wie für Macht, Aggression, Krieg, Schmerz und Blut. Feuer ist rot – lebensspendend und vernichtend zugleich. Wir suchen den roten Faden und folgen ihm. Rot ist der Sieg. Ideologien und Parteien haben sie auf ihren Fahnen. Es ist die Farbe der auf-und untergehenden Sonne aber auch der Hölle. Und sie bedeutet: „Stop“.

Zu sehen sind Werke von Egon Arnold, Klaus Böllhoff, Petra Feyerherd, Francoise Girouy, Denise Girouy-Lataste, Walter G. Goes, Rainer Görß & Ania Rudolph, Jorinde Gustavs, Günther Haußmann, Volkmar Herre, Constanze Kratzsch, Hans-Werner Kratzsch, Heidrun Kratzsch, Mario Kusel, Matthias Langer, Ulrike Müller, Hanne Petrick, Grit Piolka, Angelica Russ, Gottfried Sommer, Frank Otto Sperlich, Ursula Stroedicke, Hanns Studer, Eleni Trupis und Ian Wiskow.

Die Ausstellung ROTKLEE XX zum Thema „Die Farbe Rot“ ist bis zum 13. Mai 2018 jeweils Donnerstag bis Sonntag von 13 bis 18 Uhr zu sehen. An den meisten Tagen treffen die Besucher auch die Künstler der Produzentengalerie in der Galerie an.

Weitere Informationen:
www.atelier-rotklee.de

3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer

Equipment ausprobieren, Fachvorträge hören, Biere und kulinarische Leckereien verkosten

weiter

Räuberpistolen und der König des Waldes

Jagdschloss Granitz ist ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie

weiter

Vilm Supracolor Soft 149

Egon Arnold mit Sonderausstellung im Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz

weiter

Den Tag einmal in Putbus ausklingen lassen

Schöner Parkbesuch, RÜGENER PFEFFERLINGE genießen und danach ins Inseltheater

weiter