Junge Leute beim Wandern in der Natur von Göhren Mit allen Sinnen den Göhrener Frühling beim sechsten Rügener Wanderevent in der sprießenden Natur genießen | Foto: Kurverwaltung Ostseebad Göhren

6. Wanderfrühling in und um Göhren

Besondere Natur- und Genusserlebnisse in diesem Jahr in Mönchguts größtem Ostseebad

Zum bereits sechsten Mal findet der Wanderfrühling auf der Insel Rügen statt − und das Ostseebad Göhren ist wieder dabei. Vom 13. bis zum 22. April heißt es dann erneut: Den Rucksack aufgeschnallt, die Wanderschuhe angezogen, hinaus an die frische Luft und hinein in die wundervolle Natur Rügens!
Der Wanderfrühling 2018 steht dieses Mal ganz im Sinne der Kulinarik. Denn Rügen ist eine Insel der Genießer. So werden in diesem Jahr auch bei den verschiedensten Wanderungen regionale Produkte der Insel vorgestellt und verkostet.

Die Kurverwaltung des Ostseebads Göhren bietet allen Gästen und Einheimischen in diesem Rahmen eine Vielfalt von Wanderungen und Vorträgen: von der gemeinsamen Auftaktwanderung des 6. Wanderfrühlings vom Ostseebad Binz durch das Ostseebad Göhren zum Ostseebad Sellin über die abwechslungsreiche Wanderung „Caspar-David-Friedrich − der romantische Maler“ mit anschließendem Besuch des ältesten Gasthauses in Göhren bis zu einem Vortrag mit dem bekannten Rügener Naturführer René Geyer über die fast vergessenen Wildkräuter und deren Verwendung in der Küche bzw. ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Volksheilkunde.
Hinzu kommen noch drei ganz besondere Wanderungen/Führungen, welche die Kurverwaltung gemeinsam mit verschiedenen Partnern extra für diesen Wanderfrühling entwickelt hat: Eine absolute Empfehlung für jeden, der das Wandern und die Köstlichkeiten der Rügener Küche liebt, ist die „Rucksackwanderung mit Leckereien aus allen Elementen“ inklusive einem gepackten Lunchpaket voller regionaler Rügener Produkte sowie einer Räucherfischverkostung in Seedorf, bei welcher alle Teilnehmer ihren eigenen Fisch frisch aus dem Rauch holen (Dienstag, 17. April um 10 Uhr). Bei der Wanderung „Waidmanns Heil − wilde Granitz aus der Schlossküche“ erwarten die Teilnehmer nach dem strammen Fußmarsch auch abseits bekannter Pfade zur Belohnung rustikale Leckereien aus den Wäldern im märchenhaften Jagdschloss Granitz (Donnerstag, 19. April um 10 Uhr). Außerdem ist die kulinarische Ortsführung mit Silke Wilcke diesmal etwas ganz Außergewöhnliches. Neben spannenden Geschichten zur kulinarischen Vergangenheit und Gegenwart der Region gibt es dabei als anschließenden Höhepunkt einen Besuch der Manufaktur für Köstlichkeiten der Familie Knobloch mit Verkostung ihrer aus regionalen Zutaten hergestellten Gewürze, Salze, Aufstriche oder Essenzen. Zum Abschluss genießen die Gäste dort leckeren selbst gemachten Kuchen und eine Tasse Kaffee im herrlichen Ambiente der Manufaktur und des dazugehörigen Gartens (Mittwoch, 18. April um 11 Uhr).

Alle weiteren Termine sind ausführlich im Online-Veranstaltungskalender von rügen aktuell, in der gedruckten Wanderfrühlings-Broschüre, auf der Internetseite der Kurverwaltung/des Ostseebads sowie an den örtlichen Aushängen in Göhren zu finden. Die Wanderungen und Vorträge können über die Kurverwaltung Ostseebad Göhren vor Ort oder telefonisch gebucht werden.

Weitere Informationen:
Kurverwaltung Göhren
Telefon 038308 / 6 67 90
www.goehren-ruegen.de

Buchauftritt für RÜGENER PFEFFERLINGE

Putbuser Kunst-Café ESSEN UND TRINKEN und Pension „Alte Schmiede“ begeistern Autorin

weiter

Das Leben mit der See

Sassnitzer Stadtgeschichte im Fischerei- und Hafenmuseum in Sassnitz

weiter

Hoch auf dem Baumwipfelpfad unterwegs

Sonnenaufgang, Vollmondzauber und Themen-Wanderungen im Naturerbe Zentrum Rügen

weiter

Rund Rügen mit dem Fahrrad

Einmal die gesamte größte deutsche Ostseeinsel auf dem Drahtesel umrunden

weiter